Dies ist ein Rückblick auf die Entwicklung der Senioren-Fußballabteilung ab dem Jahr 2001, zusammengestellt von Holger Krämer und Hans-Werner Kraus:

 

Saison 2000/2001

1. Mannschaft – Kreisliga C Mayen

Aus der A-Jugend stießen fünf junge Akteure zur DJK (Stefan Müller, Dirk Pickenhahn, Christian Kwiotek, Andreas Hermann und Christian Mosen). In die Spielzeit 2000/2001 startete man wieder mit drei Niederlagen. Diesmal wurde als Saisonziel der Klassenverbleib und der Aufbau einer starken Mannschaft als Ziel definiert. In der Hinrunde gewann die Mannschaft viele Spiele mit dem sogenannten „Baby-Sturm“ (Stefan „Huhn“ Müller und Dirk „Döner“ Pickenhahn) und stand am Ende der Hinrunde wieder im oberen Tabellendrittel. Die Rückrunde wurde allerdings, wieder Erwarten, so wie in der Vorsaison: wichtige Spiele wurden verloren, so dass man am Ende froh war, die Klasse halten zu können. Aus Protest wechselten einige etablierte Spieler in der Sommerpause den Verein. Weitere Spieler weigerten sich weiterhin in der ersten Mannschaft zu spielen und unterstützen die Reserve.

djk-plaidt-1-mannschaft-2002-_-1900pxl

 

Stehend v.l.n.r.: Torwarttrainer Wolfgang Kretzer, Christian Kwiotek, Gerd Stadtfeld, Frank Gräf, Marks Portz, Daniel Knollema, Klaus Schamber, Jörg Wilhelmy, Denis Astor, Trainer Werner Kretzer.

Hockend v.l.n.r.: Marius Unger, Christian Urmersbach, Frank Körber, Kai Geil, Andreas Hermann, Timo Engels, Uwe Körber.

2. Mannschaft – Kreisliga D Süd

Die 2. Mannschaft wurde in der Kreisliga D Süd am Ende 6. mit 35 Punkten.

 

 

Saison 2001/2002

1. Mannschaft – Kreisliga C Mayen

Zu Beginn der Saison 2001/2002 wurde Hans-Georg Urmitzer (de Schosch) als neuer Trainer für die 1. Seniorenmannschaft eingestellt. Trotz guter Ansätze konnte er keine Verbindung zur Mannschaft aufbauen und so trennte man sich im Winter im beiderseitigem Einvernehmen. Das Team stand am Tabellenende der Kreisliga C Mayen und als Feuerwehrmann wurde Werner Kretzer zurück geholt, um den drohenden Abstieg zu verhindern. Am letzten Spieltag musste man dann einen Sieg erreichen um dem Abstieg zu entgehen. Das Problem war allerdings der Gegner, denn der TuS Mayen II hatte bis dato alle Saisonspiel gewonnen und stand schon lange als Meister der Kreisliga C Mayen fest. In einem unglaublichen Spiel siegten die Wernersecker mit 2:1 und hielten über eine Relegationsrunde, welche sich später als hinfällig erwies, die Klasse.

Wie jedes Jahr ging es auch im Sommer 2002 nach Trier zum Moseluferfest

2. Mannschaft – Kreisliga D Süd

Die 2. Mannschaft wurde in der Kreisliga D Süd Tabellenletzter mit 12 Punkten und 17:60 Toren.

 

 

Saison 2002/2003

1. Mannschaft – Kreisliga C Mayen

Nach der Rettung in der Vorsaison blieb Werner Kretzer weiter im Amt und sicherte auch im Folgejahr die Zugehörigkeit in der Kreisliga C Mayen. Am Ende landete die Mannschaft auf einem Mittelfeldplatz (8.) mit 39:38 Toren und 37 Punkten, punktgleich mit dem siebten SV Hatzenport II. Meister der Saison 2002/2003 wurde die SG Uersfeld vor dem TuS Langenfeld.

Der Saisonabschluss 2003… Beeindruckend: von 12 Spieler sind 2012 immer noch 6 für die DJK aktiv!

2. Mannschaft – Kreisliga D Ost

Nach gerade einmal vier Spieltagen wurde die 2. Mannschaft in der Kreisliga D Ost mit 0 Punkte bei 1:35 Toren abgemeldet. Betreuer Kurt Seurer standen nicht genügend Spieler zur Verfügung um den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten.

 

 

Saison 2003/2004

1. Mannschaft – Kreisliga C Mayen

Gerade mal zwei Jahre nach dem beinahe Abstieg, durften am Pommerhof wieder die Sektkorken knallen gelassen werden, denn die Mannschaft mit ihrem Trainer Werner Kretzer feierte im Sommer 2004 den Aufstieg in die Kreisliga B Mayen. Mit diesem Erfolg hätte im Vorfeld niemand gerechnet, doch nach einer tollen Saison standen die Adlerträger am Ende auf Platz 2 hinter der SG Elztal II. Bei einem Entscheidungsspiel ging es in Hausen gegen den TuS Langenfeld, dem Tabellenzweiten der Kreisliga C Ahr. Nach einer deutlichen 0:6-Niederlage mussten die Plaidter eine traurige Heimreise antreten um wenige Tage später folgenden Artikel in der Rhein-Zeitung zu lesen: „SG Elztal muss in die B-Klasse: Der SV Gering/Kollig/Einig hat die Spielgemeinschaft „Elztal“ erst nach dem 31. März gekündigt – und zwar gegen den Willen des SV Alzheim. Daher spielt die SG Gering/Kollig/Einig/Kehrig nach den Bestimmungen des Fußballverbandes Rheinland in der kommenden Saison in der B- Klasse. Der Gewinner der derzeit laufenden Relegation (das letzte Spiel: Maifelder SV gegen SG Adenau am Donnerstag um 19.30 Uhr in Mertloch) nimmt den Platz der SG Elztal ein. Da die SG Elztal II (Meister der Kreisliga C Mayen) somit nicht aufsteigen kann, steht die DJK Plaidt als weiterer B-Ligist fest. Der SV Alzheim spielt im nächsten Spieljahr in der C-Klasse.“ (Rhein-Zeitung vom 21.06.2004).

2. Mannschaft – Kreisliga D Mitte

Dieses mal konnte die Saison durchgespielt werden. Nach 22 Spielen stand der 9. Platz mit 25:53 Toren und 17 Punkten zu buche. Die Kameradschaft stand dabei nach wie vor im Vordergrund.

 

 

Saison 2004/2005

1. Mannschaft – Kreisliga B Mayen

Trainer Werner Kretzer nahm mit dem Aufstieg in die Kreisliga B seinen Hut, auch weil die Mannschaft kaum verstärkt werden konnte und ein Klassenerhalt bereits im Vorfeld als unwahrscheinlich galt. Sein Nachfolger Klaus Schamber hatte also ein schweres Erbe anzutreten und konnte die 1. Mannschaft nicht in der Liga halten. Am Ende einer bitteren Saison standen die Wernersecker als Absteiger fest. Bei 22 Niederlagen und 3 Unentschieden gab es gerade mal einen Sieg und der gang in die Kreisliga C war die Folge.

Foto aus der Rhein-Zeitung vom 29.03.2004: Packende Zweikämpfe gab es im Derby zwischem dem SC Saffig (rechts) und der DJK Plaidt zu Genüge, spielerisch ließen beide Mannschaften am Karsamstag aber viel zu wünschen übrig. (links: Markus Umbscheiden DJK, rechts Thomas Pluta SCC)

Nach dem einzigen Saisonsieg gegen Ettringen schrieb die Rhein-Zeitung am 06.09.2004: JSV Ettringen – DJK Plaidt 1:2 (0:1). Beide Teams leisteten sich viele technische Unzulänglichkeiten und sorgten für eine niveauarme Partie. Der Aufsteiger aus Plaidt suchte sein Heil in konsequenter Abwehrarbeit und startete nur gelegentlich Konter. Kein Wunder, dass die Gästeführung einem Eigentor des Ettringers Mike Großkopf (20.) entsprang. In der 85. Minute erhöhte die DJK-Elf durch Frank Gräf, der mit einem eleganten Heber traf, auf 2:0. Der 1:2-Anschlusstreffer der Platzherren durch Johannes Stenz (90.) kam zu spät, um dem Spiel noch eine Wende zu geben. „Wir haben gegen diesen sehr defensiv eingestellten Gegner zu konfus agiert“, analysierte JSV- Trainer Jürgen Mittler. „Unsere Niederlage war deshalb auch verdient.“

2. Mannschaft – Kreisliga D Mitte

In der Kreisliga D Mitte landete das Team am Ende auf dem Vorletzten Platz (12.) mit 16 Punkten und 25:72 Toren. Die höchste Saisonniederlage gab es direkt am ersten Spieltag gegen den TuS Mayen III am 20.08.2004 mit 13:3. Den höchsten Sieg erreichte die Mannschaft um Betreuer Rolf Schamber am 05.04.2005 beim 4:2 gegen den TV Kruft.

 

 

Saison 2005/2006

1. Mannschaft – Kreisliga C Mayen

djk-plaidt-mannschaftfoto-saison-2005-2006

Mannschaftsfoto der DJK I – Saison 2005/2006

Nach dem Abstieg aus der Kreisliga B sollte die 1. Mannschaft mit Trainer Klaus Schamber in der Kreisliga C Mayen wieder neu Fuß fassen. Dies gelang vor allem in der Rückrunde, denn in den ersten fünf Partien im Jahr 2006 blieben die Adlerträger siegreich. Besonders erwähnenswert ist die Heimbilanz der Saison 05/06. In allen 13 Heimspielen blieb man ungeschlagen. Am Ende der Saison fand sich die DJK schließlich auf dem fünften Tabellenplatz wieder. Nachdem in der Vorsaison gerade einmal 1 Sieg errungen wurde, hatte man sich voll rehabilitiert.

Am Ende der Saison 05/06 ging es auf Mannschaftstour nach Grefrath

2. Mannschaft – Kreisliga D Süd

Die 2. Mannschaft wurde in der Kreisliga D Süd durch einen 2:1 Sieg am letzten Spieltag gegen die Reserve der Spfr. Miesenheim immerhin noch Vorletzter, vor den Sportfreunden. Am Ende standen 10 Punkte und 21:67 Tore auf dem Konto der Adlerträger.

 

 

Saison 2006/2007

1. Mannschaft – Kreisliga C Mayen

Die Mannschaft blieb im Gegensatz zur Vorsaison unverändert. Sieg und Niederlage wechselten sich ab doch leider gab es einige Spiele, welche man in den letzten Minuten trotz Führung noch verlor. Das Spieljahr 2007 startete mit dem prestigeträchtigen Derby gegen den Lokalrivalen und späteren Meister FC Plaidt II. Nach tollem Kampf musste das Spiel mit 1:2 verloren gegeben werden, die Revanche sollte im Jahre 2012 folgen. Am Ende wurde das Team, auch aufgrund der engen Konstellation in der C-Klasse, nur Neunter. Die Differenz zu Vorjahresplatz 5 betrug gerade mal 3 Punkte.

Dieses Foto vom Derby gegen den FC Plaidt im Jahr 2007 erschien in der Rhein-Zeitung. 

2. Mannschaft – Kreisliga D Süd

Volker Werling betreute die 2. Mannschaft in der Saison 2006/2007. Die höchste Niederlage gab es am 24.09.2006 gegen den späteren Meister SCC Saffig II mit 12:0. Den höchsten Sieg erreichte das Team am 08.09.2006 durch ein 3:1 gegen den SV Ruitsch-Kerben. Der Gegner legte allerdings Protest gegen die Spielwertung ein, mit Erfolg, u.a. weil insgesamt fünf Spieler die rote Karte sahen. Am Ende der Saison landete die Mannschaft auf dem 10. Rang mit 13 Punkten und 18:91 Toren.

Mannschaftsfoto der DJK Plaidt II im Jahre 2006

 

 

Saison 2007/2008

1. Mannschaft – Kreisliga C Mayen

Die Verpflichtung von Norbert Pentrop als Trainer entpuppte sich leider als totaler Flop. Anstatt oben mitzuspielen fand man sich schnell im Abstiegskampf wieder. Folglich wurde Pentrop nach einem knappen halben Jahr  wieder von seinen Pflichten entbunden. Zu Beginn der Rückrunde sah es lange so aus als könnte der nun eingesetzte Feuerwehrmann Volker Werling den Klassenerhalt sichern. Jedoch musste man sich – auch infolge der immer dünner werdenden Personaldecke – letztendlich mit einer 1:3 (1:1) Niederlage im entscheidenden Relegationsspiel gegen Löf II abfinden und den schweren Gang in die D-Klasse antreten. Der vorläufige Tiefpunkt der letzten 10 Jahre.

Mannschaftsfoto der DJK I im Sommer 2007

2. Mannschaft – Kreisliga D Ost

Die 2. Mannschaft ging 2007 in ihre vorerst letzte Saison. Betreuer Volker Werling hatte auch hier mit argen Personalproblemen zu kämpfen und nachdem mehrere Stammkräfte ihren Wechsel zu den Alten Herren bekannt gaben wurde vom Vorstand am Saisonende beschlossen die Plaidter Reserve bis auf weiteres aufzulösen. Die Adlerträger wurden wieder mal Vorletzter mit 14 Punkten und 31:85 Toren. Das letzte Saisonspiel ging mit 1:13 gegen den Meister SG Gönnersdorf II verloren. Den einzigen Treffer für die DJK erzielte Ingo Pies.

Ingo Pies erzielte das letzte Tor der DJK II 2008

 

 

Saison 2008/2009

1. Mannschaft – Kreisliga D Süd

In der Spielzeit 2008/2009 wurde die Mannschaft weiterhin von Volker Werling betreut. Hierbei wurde er von seinem Co-Trainer Ingo Busch unterstützt. Die Saison startete verheißungsvoll.

Die DJK hielt von Anfang an den Kontakt zur Tabellenspitze und galt auch bei der Konkurrenz als Mitfavorit für den Aufstieg. Besonders das Spiel gegen Saffig II das knapp mit 1:2 verloren ging blieb in guter Erinnerung. Bei der Partie konnte man mit ca. 100 Zuschauern einen saisonübergreifenden Zuschauerrekord verzeichnen. Knackpunkt der Spielzeit war zweifelsohne das Spiel in Miesenheim. Leider erlitt die Mannschaft einen herben Rückschlag als sich der bis dahin in der Torjägerliste führende Mittelfeldspieler Mike Busch in einer harten Partie das Bein brach. Ohne ihren herausragenden Mann lief das Team lange Zeit seiner Form hinterher und konnte erst in der Rückrunde gegen Polch wieder gewinnen. Damit war der Traum vom direkten Wiederaufstieg in die C-Klasse geplatzt.

Ab dem Sieg gegen Polch II ging die Mannschaft in den letzten 9 Saisonspielen nur 2-mal als Verlierer vom Platz. Dabei erzielte das Team starke 27 Tore also im Schnitt 3 Tore pro Spiel. Herausragende Spieler der Rückrunde waren Denis Astor mit 16 Toren und Kevin Post mit 10 Vorlagen. Am Ende landete die DJK auf einem vom Ergebnis her enttäuschenden sechsten Platz.

Andreas Samson (links) 2009 beim Spiel gegen die FSG Wierschem/Lasserg II

 

Saison 2009/2010

1. Mannschaft – Kreisliga D Süd

Trainer Volker Werling sowie sein Assistent Ingo Busch begrüßten am 13.07.2009 die Spieler zur ersten Trainingseinheit der neuen Saison. In der Sommerpause konnte sich die Mannschaft mit fünf neuen Spielern des FC Plaidt verstärken und ging dementsprechend motiviert in die Spielzeit.

Die ersten drei Spielen konnten dann auch prompt gewonnen werden und das mit einem Torverhältnis von 19:0 Treffern. Im vierten Spiel, beim 3:3 Unentschieden gegen den SCC Saffig II, mussten die Jungs vom Pommerhof dann den ersten kleinen Rückschlag einstecken. Die darauffolgenden vier Partien konnten alle gewonnen werden, ehe es gegen den FC Andernach mit 0:1 die erste Saisonniederlage setzte. Dem Höhepunkt der Hinrunde mit einem 3:1 Sieg gegen den direkten Konkurrenten SG Lonnig/Rüber folgte rückblickende betrachtet der entscheidende Knackpunkt, noch vor der Winterpause, nämlich zwei Niederlagen gegen Miesenheim und Namedy.

In der Rückrunde gewannen die Plaidter 8 von 10 Spielen. Dabei erreichte das Team mit dem 11:1 gegen Miesenheim II den höchsten Saisonsieg. Leider verlor man das entscheidende Spiel um Platz zwei am 25.04.2010 gegen die SG Lonnig mit 3:0 und musste somit den Aufstieg des FC Andernach und der SG Lonnig akzeptieren. Kurz vor dem Ende der Saison wurde Trainer Volker „Wusel“ Werling mitgeteilt, dass der Vorstand mit einem neuen Trainer in die kommende Saison gehen möchte. Werling zeigte Verständnis für die Entscheidung und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit nach zweieinhalb Jahren als Cheftrainer.

Die Saison 2009/2010 schloss mit 18 DJK-Siegen, 5 Niederlagen und einem Unentschieden bei 95:38 Toren. Maßgeblichen Anteil am Erfolg hatten neben Torwart Jens Schommer die beiden Stürmer Denis Astor (30 Tore) und Ralf Gräf (26 Tore), sowie die Flügelflitzer Andreas Samson (12 Torvorlagen) und Kevin Post (11 Torvorlagen).

Ein treuer Wegbegleiter in den letzten Jahr(zehnt)en… Wolfgang „Möb“ Kretzer

 

 

Saison 2010/2011

1. Mannschaft – Kreisliga D Süd

Am 04.07.2010 starteten die Fußballsenioren, mit einem Trainingsspiel gegen die „Alten Herren“, in die neue Saison. Als neuer Hoffnungsträger wurde Guido Retterath im Sommer verpflichtet. Zusammen mit Ingo Busch bildete Retterath das neue Trainerduo. Daneben konnte der Vorstand vier neue Spieler aus höheren Spielklassen verpflichten.

Und die Erwartungen konnten mehr als erfüllt werden. Zwar scheiterte das Team mit einer knappen Niederlage gegen Lonnig in der dritten Pokalrunde, doch viel wichtiger waren die beiden Siege gegen den direkten Aufstiegskonkurrenten TG Namedy (2:1 und 1:0). Auch alle anderen Gegner konnte man in der Hinrunde besiegen, so das nach der halben Saison unglaubliche 13 Siege aus 13 Spielen zu buchen standen.

Und es sollte so positiv weitergehen, Woche für Woche konnte die erste Mannschaft ein Erfolgserlebnis nach dem anderen vermelden. Erst mit dem 1:1 Unentschieden gegen die SG Andernach 3 wurde die Serie von saisonübergreifend 21 Siegen gestoppt. Nichts desto trotz sicherten sich die Jungs vom Pommerhof am 07.05.2011, mit einem 3:1 Erfolg in Kruft, die Meisterschaft in der Kreisliga D und dürfen in der kommenden Spielzeit in der Kreisliga C antreten. Außerdem wurde das Team Kreismeister nach zwei Siegen gegen die Spvgg. Burgbrohl II (4:0) und dem Grafschafter SV II (3:2).

Rückblickend betrachtet hat Trainer Retterath zusammen mit Ingo Busch stets ein gutes Verhältnis zur Mannschaft gepflegt und damit den Grundstein für diesen Erfolg gesetzt. Meistertrainer Retterath hat frühzeitig angekündigt, dass er aus zeitlichen Gründe zurücktreten muss. Der Ur-Plaidter Dieter Kreier folgte Retterath als Cheftrainer, Ingo Busch fungiert weiterhin als sein Co. 

Die Meistermannschaft 2011 mit ihrem Trainer Guido Retterath

 

 

Saison 2011/2012

1. Mannschaft – Kreisliga C Mayen

Drei Wochen nach dem Titelgewinn und der Kreismeisterschaft, startete die erste und zweite Mannschaft in die neue Saison 2011/2012. Die beiden Cheftrainer Dieter Kreier und Patrick Stein konnten 44 Spieler zum Trainingsauftakt begrüßen. Im Sommer wechselten sechs Spieler zur DJK. Außerdem wurden acht Akteure reaktiviert. Dem Gegenüber standen, wie bereits im Vorjahr keine Abgänge.

 

Die erste Mannschaft startete gut in die Saison und blieb bis zum 8. Spieltag siegreich bei einem Torverhältnis von 33:2 Toren. Dann setzte es allerdings die erste Niederlage, mit einem glatten 3:0 gegen die TG Namedy und am darauffolgenden Spieltag verlor die Kreier-Truppe auch gegen Mitfavorit FSG Lasserg knapp mit 2:1. Das Team fing sich jedoch wieder, siegte mit 1:0 gegen den Tabellenführer aus Eich und setzte sich somit wieder auf den ersten Platz. Es sollte eine beeindruckende Siegesserie folgen, die bis zum 20. Spieltag anhielt und mit einem 1:1 gegen die Spfr. Monreal endete. In den darauffolgenden „Wochen der Wahrheit“ bewies das Team jedoch Nervenstärke und siegte gegen die direkten Konkurrenten auf Platz 2, 3 und 4. Damit war eine Vorentscheidung in der Meisterschaft gefallen. Am 05.05.2012 konnte dann gefeiert werden. Um 19:10 Uhr war es amtlich: Die DJK Plaidt hatte die Meisterschaft und spielt ab Sommer in der Kreisliga B. Die Adlerträger gewannen 5:0 am Pommerhof gegen die SG Eintracht Mendig/Bell 3 und standen nach 24 Spielen mit 64 Punkten und 84:14 Toren als Meister der Kreisliga C Mayen fest.

Das Kreismeisterschaftsfinale wurde nach einer tollen Partie knapp mit 1:2 nach Verlängerung gegen den SV Oberzissen verloren. Dennoch erntete die Mannschaft um Trainer Kreier viel Respekt für die gezeigten Leistungen in der Saison 2011/2012. Die Rhein-Zeitung schrieb am Montag, 7. Mai 2012:

„DJK Plaidt kommt zurück – Bereits zwei Spieltage vor dem Saisonende steht die DJK Plaidt als Meister der Kreisliga C Mayen fest. Nach dem 5:0-Sieg gegen die dritte Mannschaft der SG Eintracht Mendig/Bell ist dem Team von DJK-Trainer Dieter Kreier die Rückkehr in die Kreisliga B Mayen nicht mehr zu nehmen. In 24 Begegnungen feierte der Ur-Plaidter 21 Siege mit seinem Team, das 84 Tore erzielte.“

GESCHAFFT … Meisterschaft 2012 und Rückkehr in die Kreisliga B

2. Mannschaft – Kreisliga D Süd

Bereits im Winter 2010 wurde Vorstandsintern beschlossen, dass bei einem Aufstieg der 1. Fußballmannschaft, eine 2. Mannschaft in der Kreisliga D gemeldet werden soll. Mit Patrick Stein wurde schnell ein Trainer für die „Zwote“ gefunden. Drei Jahre nach dem die Reserve aufgelöst wurde, stand im Frühjahr 2011 fest, dass es wieder eine Zweitvertretung geben wird. Trainer Stein stellte zusammen mit Geschäftsführer Holger Krämer eine Mannschaft zusammen, die eine gute Rolle in der Saison 2011/2012 spielen sollte.

Bis zum 5. Spieltag blieben die Jungs vom Pommerhof ungeschlagen und setzten sich zwischenzeitlich sogar an die Tabellenspitze. Nach der Winterpause setzte sich das Team hinter dem SCC Saffig II auf Platz 2 fest und blieb fast die gesamte Rückrunde auf dieser Position.

Kurz vor Saisonschluss patzte die DJK II dann jedoch einmal zu viel und musste sich am Ende den zweiten Platz mit dem punktgleichen SCC Bad Bodendorf II teilen. Im Entscheidungsspiel verloren die Plaidter dann denkbar knapp mit 1:2. Trotzdem war Trainer Stein sehr stolz auf seine Jungs und kündigte bereits an, auch im nächsten Jahr eine gute Rolle in der Kreisliga D spielen zu wollen.

 

 

Saison 2012/2013

1. Mannschaft – Kreisliga B Mayen

Am 04.07.2012 startete die Vorbereitung für die beiden Seniorenmannschaften der DJK. Dieter Kreier, Ingo Busch und Patrick Stein konnten 27 Spieler, aus ihrem 40 Mann starken Kader, begrüßen. Darunter waren auch einige Neuzugänge für die erste und zweite Mannschaft.

Am 11. August fand das erste Pflichtspiel, im Kreispokal gegen Beszirksliga-Absteiger SG Eich statt. Leider schied das Team knapp mit 1:0 aus. Am 3. Spieltag glückte dann der erste Sieg in der neuen Liga. Gegner vor knapp 150 Zuschauer war der SCC Saffig. Peter Sachse avancierte damals mit zwei Toren zum Matchwinner. Es folgten Siege gegen die DJK Kruft/Kretz, die SG Löf sowie die FSG Wierschem und plötzlich standen die Adlerträger im vorderen Mittelfeld der Tabelle. Die Freude wehrte jedoch nicht lange, denn bis zur Winterpause gab es in den folgenden 9 Spielen gerade einmal 3 Unentschieden bei 6 Niederlagen.

DJK Plaidt 1. Mannschaft Saison 2012-2013 gelb 700pxl.jpg

Damit befand sich die Mannschaft wieder im Abstiegskampf und der Vorstand reagierte, auch aufgrund der desolaten Hallenrunde sowie diverser Verfehlungen. Anfang Januar 2013 wurde Cheftrainer Dieter Kreier entlassen und Guido Retterath übernahm das DJK-Mutterschiff vorübergehend bis zum Saisonende. Mit Guido kehrte auch die Freude bei den Spielern zurück. Leider konnten die Jungs ihr großes Engagement vorerst nicht in Punkte ummünzen. In den ersten vier Partien unterlagen die Adlerträger jeweils knapp und zum Teil äußerst unglücklich. Erst als es wieder eng im Tabellenkeller wurde, konnte mit dem 1:0 gegen den Maifelder SV ein „Big Point“ gelandet werden und der Klassenerhalt war so gut wie perfekt.

Am Ende landete die 1. Mannschaft in der Kreisliga B Mayen auf dem 12. Tabellenplatz bei einem Torverhältnis von 30:61. Bester DJK-Torschütze war Jan Peter Sachse mit 10 Saisontoren. In der kompletten Spielzeit gab es keine einzige rote Karte für die Mannschaft.

2. Mannschaft – Kreisliga D Süd

Eine aufregende Spielzeit sollte vor der DJK-Zwoten liegen. Insgesamt fanden drei Trainerwechsel im Laufe des letzten Jahres statt. Die Saison startete mit einem echten Highlight. Kurioserweise wurde die Kreispokal-Partie zwischen der DJK Plaidt II und dem FC Plaidt II ausgelost. Am 11. August 2012 fand das Derby dann statt und die Zwote besiegte in einem packenden Duell den Dorfrivalen mit 4:3. Sebastian Seemann glänzte dabei mit zwei Treffern.

2012-10-14 MSV II DJK II 600pxl

Michael Paffhausen (rechts im Bild) erzielte im Spiel gegen die SG Maifeld II einen Hattrick

Der Ligabetrieb lief ebenfalls gut an, so gewann die Adlerreserve die ersten drei Spiele deutlich und mussten sich erst am 4. Spieltag, ausgerechnet am Kirmessonntag, dem TuS Mayen 4 geschlagen geben. Einen Spieltag später trat Trainer Patrick Stein dann aus privaten Gründen zurück und Udo Kreier übernahm den Posten als Cheftrainer. Es folgten weitere Siege, u.a. gegen Miesenheim II und Ruitsch-Kerben. Zur Winterpause belegte die DJK-Zwote den fünften Tabellenplatz und konnte diesen bis zum Saisonende verteidigen.

Udo Kreier meldet sich nach der Entlassung seines Bruders Dieter im Januar 2013 bei der DJK ab und Kai Geil übernahm das Ruder als Cheftrainer. Auch aufgrund des Verlustes von Torjäger Daniel Mayer im Winter, war eine bessere Platzierung leider nicht möglich. Nichts desto trotz kehrte in der Rückrunde der Spaß zurück ins Team, was lange Abende nach dem Training belegen. Am Ende ging der Mannschaft etwas die Luft aus und von den letzten 5 Spielen konnte gerade mal eine Partie gewonnen werden, nämlich mit 3:1 gegen den Maifelder SV II.

Nach dem letzten Spiel gegen die SG Mendig III feierten Spieler und Verantwortliche ein schönes Abschlussfest mit Flaschenbier und Fleisch vom Grill.

 

 

Saison 2013/2014

1. Mannschaft – Kreisliga B Mayen

Bereits bei seinem Amtsantritt im Januar 2013 hat Interimstrainer Guido Retterath klargestellt, dass er im Sommer den Posten als Coach räumen wird. Deshalb haben sich die Verantwortlichen frühzeitig um einen neuen Übungsleiter bemüht und diesen in Thomas Lehmann gefunden. Am 06.07.2013 startete Lehmann mit sieben Neuzugängen in die Spielzeit 2013/2014 der Kreisliga B Mayen.

DJK-Plaidt-1_-Mannschaft-Foto-Saison-2013-2014neu 576pxl

Nach einer durchwachsenen Vorbereitung mit Niederlagen, Unentschieden und Siegen, ging es am 09. August im ersten Pflichtspiel nach Oberahrtal. In der ersten Pokalrunde war dann auch schon, wie im Vorjahr, Endstation für die Adlerträger. Mit 5:3 nach Verlängerung zogen die Plaidter den Kürzeren. Besser lief da schon der Saisonstart in der B-Klasse. Nach Toren von Kevin Post und Peter Sachse siegte unsere Elf mit 1:2 in Kirchwald bei der favorisierten SG Kirchwald/Langenfeld. Dem Traumstart folgte die Enttäuschung, denn im Heimspiel gegen die FSG Wierschem/Lasserg hatte man sich ebenfalls zählbares ausgerechnet, unterlag am Ende aber deutlich mit 0 zu 3 am Pommerhof zu Plaidt. Im weiteren Saisonverlauf wechselten sich, wie so oft, Sieg und Niederlage ab. Erwähnenswert ist noch der Derbysieg gegen Saffig. Am 21. November 2013 triumphierten unsere Jungs mit 4 zu 1 über den Dorfnachbarn. Der kleine spanische Gast-Azubi, Samuel Forment-Queralt, avancierte mit zwei Traumtoren, u.a. ein Schuss aus 40 Metern in den Winkel, zum Matchwinner für seine Farben. Mit einem kuriosen 4:4 in Münstermaifeld gegen den späteren Absteiger FSG Wierschem/Lasserg ging es schließlich in die Winterpause.

Vom 27.12. bis 30.12.2013 lud die DJK Plaidt zum Budenzauber in die Halle nach Plaidt ein. Als Ausrichter belegte die erste Mannschaft am Ende einen ordentlichen vierten Rang. Besonders die Mithilfe der Spieler, welche für einen reibungslosen Ablauf sorgten, ist lobend hervorzuheben. Insgesamt haben wir eine super Werbung für unseren Verein betrieben. Die weiteren Hallenturniere verliefen durchwachsen und erfüllten zumeist nicht die Erwartungen der DJK-Anhänger. Beim Pellenz-Super Cup landeten die Jungs immerhin auf dem dritten Rang und beim Hallenturnier des SV Untermosel war erst im Halbfinale Endstation. Damit war der Hallenausflug für die Fußballer dann auch schon wieder beendet.

2013-12-30 Senioren AW 640x360

Lars Mattesen (am Ball) war beim VG-Hallenturnier für die DJK I aktiv

Weiter ging es für die erste Mannschaft am 03. Februar 2014, mit der Vorbereitung auf die verbleibenden Spiele in der Kreisliga Saison 2013/2014. Nach einem kuriosen Auftaktspiel am 08. März gegen den späteren Meister SG Kottenheim/Thür (Endstand 3 zu 9), folgte ein Sieg gegen die SG Lonnig/Rüber (2 zu 0) und anschließend drei Pleiten nach Gang. Erst im Heimspiel gegen die Reserve der SG Andernach erfolgte der erhoffte Befreiungsschlag. Mohammad Ghafouri und Peter Sachse trafen zum 2:0-Erfolg über die Bäckerjungen. In den letzten 5 Spielen gab es dann noch 3 Unentschieden.

Rückblickend war das Spiel gegen die DJK Kruft/Kretz am 18. Mai 2014 ein echtes Saison-Highlight. Jens Schommer wurde von DJK-Präsident Alois Röhrig vor der Partie für seinen 300sten Einsatz im Adlerdress geehrt. Außerdem fanden, dank starker Werbung von Plaidter Seite aus, 150 Zuschauer den Weg zum Pommerhof. Da war die 1:3-Niederlage gegen den späteren Aufsteiger schnell vergessen. Am letzten Spieltag trennten man sich im Rückspiel gegen Saffig gerecht mit 1:1-Unentschieden, womit die Plaidter auf einem hervorragenden fünften Platz in der Abschlusstabelle der Kreisliga B Mayen landeten. Thomas Lehmann gönnte sich nach dem letzten Spiel eine eiskalte Pepsi und sagte: „Ich bin stolz auf mein Team.“

DANKE DJK Saison 2013-2014_640x360pxl

Fazit: Eine abwechslungsreiche Saison bescherte der ersten Mannschaft am Ende den fünften Tabellenplatz in der Kreisliga B Mayen und damit die höchste Platzierung seit über 10 Jahren. Beste Torschützen waren Ralf Gräf (14 Tore) und Peter Sachse (11 Tore).

2. Mannschaft – Kreisliga D Süd

Trainer Kai Geil startete mit einem breiten Kader in die Saison 2013/2014 der Kreisliga D Süd. Leider ließ die Qualität des Öfteren zu wünschen übrig. So setzte es in 4 Vorbereitungsspielen bittere 4 Niederlagen und auch in der ersten Pokalrunde gegen die erste Mannschaft des SV Ochtendung war nach einer 0:2-Heimniederlage schnell Feierabend. Immerhin konnten die ersten beiden Liga-Spiele positiv gestaltet werden. Neben einem Unentschieden gegen die SG Löf II am ersten Spieltag (2:2) siegte die Adler-Zwote ausgerechnet am Plaidter Kirmessonntag mit 2:5 in Ochtendung. Dirk Pickenhahn erzielte dabei den letzten DJK-Treffer der Partie, obwohl er noch nachweislich 2,5 Promille Alkohol im Blut hatte. Respekt!

Mannschaftsfoto DJK II - 11/2013

Bis zur Winterpause konnten dann leider nur noch ein Spiel gewonnen werden, nämlich mit 3:1 bei unseren Freunden aus Ruitsch und Kerben. Erwähnenswert ist auch noch das 3:3 auf dem heimischen Hartplatz gegen die Reserve der Sportfreunde Miesenheim, welche später in die C-Klasse aufsteigen sollten. Die Partie ist als „Das Wunder von Plaidt“ in die Annalen eingegangen. Nach 77 Spielminuten standen die Zeichen auf Auswärtssieg für Miesenheim. 3:0 führten die Sportfreunde bereits, doch dann schlugen die Adlerjungs zurück. Als Startschuss dient ein verwandelter Handelfmeter von DJK-Spanier Samuel (78.). Timo Engels (87.) und der eingewechselte Bomber Andreas Glogger (89.) sorgten für ein denkwürdiges 3:3-Unentschieden.

Die DJK-Zwote kam wohl genährt aus der Winterpause. In den ersten vier Spiele gab es zwei Siege gegen Wierschem II und Ochtendung II und zwei Unentschieden gegen Löf II und gegen TV Kruft. Danach ging dem Team jedoch, aus unerklärlichen Gründen, die Puste aus und so gab es nur noch einen Erfolg aus den restlichen sechs Begegnungen. In der Endabrechnung bedeutete dies den neunten Tabellenrang in der Kreisliga D Süd. Frühzeitig war klar, dass nach der Saison ein Umbruch erfolgen wird. Mit Dirk Pickenhahn, Rene Marzi, Andreas Hermann und Andreas Glogger wechselten gleich vier tragende Säulen zu den „Alten Herren“. Immerhin blieben die Spieler somit der DJK erhalten und sollten in Zukunft noch das ein oder andere Mal aushelfen.

2014-03-29 - DJK II SVO - Bild 1

Mit eisernem Willen setzt sich Florian Rollmann gegen mehrere Ochtendunger Gegner durch

Fazit: 5 Siege, 5 Unentschieden und 10 Niederlagen. In ihrer letzten Saison zeigten die Adler-Oldies nochmal, dass sie mit den Jungen Teams der Liga durchaus schritthalten konnten. Im Sommer erfolgt nun der große Umbruch, den einige Jugendspieler rücken auf in den Seniorenbereich.

 

 

Saison 2014 / 2015

1. Mannschaft – Kreisliga B Mayen

Mit großen Erwartungen starteten die Adlerträger am 05.07.2014 in die Vorbereitung auf die Spielzeit 2014/2015 der Kreisliga B Mayen. Der enge Kader von 16 Spielern wurde um 6 Neuzugänge aufgestockt. Jan Angemeer (Abwehr – eigene A Jugend), Lars Angemeer (Abwehr – SG Eintracht Mendig), Andreas Kuhlen (Torwart – DJK Kruft/Kretz), Dominik Mürtz (Mittelfeld – FC Plaidt), Simon Schmitt (Sturm – A. Jgd. SG Müllheim-Kärlich) und Marlon Schumacher (Mittelfeld – eigene A Jugend) verstärkten die erste Adler Garnitur. Dem Gegenüber standen erneut keine Abgänge.

Dementsprechend gut verlief dann auch die Vorbereitung. In sechs Testspielen gab es vier Unentschieden und zwei Siege. Auch das erste Pflichtspiel gegen A-Ligist SG Hönningen konnte spektakulär mit 4:3 in Plaidt gewonnen werden. Damit zogen die Adler, erstmalig nach zwei Jahren, wieder in die zweite Runde des Bitburger Kreispokals ein.

Andi Samson vs. Namedy 09-2014

Andreas Samson lief in seiner letzten aktiven Saison nochmal zu Hochtouren auf

Die Saison in der B-Klasse begann dann etwas holprig. Gleich im ersten Spiel gab es trotz einer zwischenzeitlichen 3:1-Führung gegen die SG Kempenich/Spessart am Ende nur einen Punkt (Endstand 3:3). Gleich drei Gegentore im ersten Spiel und diese Serie sollte sich bis zur Winterpause auch nicht bessern. Nur zwei Siege aus 15 Spielen standen im Dezember auf der Habenseite. Die beiden Erfolge schafften die Adlerträger kurioserweise gegen den Tabellenletzten und gegen den Tabellenersten. Am 02. November siegte man mit 1:2 in Mayen gegen Liga-Primus SV Rheinland Mayen. Martin Paffhausen und Dominik Mürtz erzielten die beiden DJK-Treffer und das Team ließ endlich einmal seine Klasse aufblitzen. Im Endeffekt war dieser Dreier allerdings zu wenig und so überwinterte unser Team auf einem enttäuschenden vorletzten Rang, zusammen mit dem Dorfnachbar SV Ochtendung.

Die Negativserie setzte sich schließlich auch beim Verbandsgemeinde Hallenturnier fort, wo man am Ende nur den TV Kruft hinter sich lassen konnte und somit auf dem fünften Platz landete.

2014-11-22 Kempenich vs. DJK - 2

Teamfoto vor der Partie gegen die SG Kempenich/Spessart am 22.11.2014

Trotz der anhaltenden Talfahrt hielt der Vorstand an Trainer Thomas Lehmann fest und sollte dafür belohnt werden. Aus den ersten vier Pflichtspielen im Jahr 2015 sammelten die Boys in blue beachtliche 7 Punkte und schafften somit ein kleines Polster zu den Abstiegsrängen, welches bis zum Ende bestand haben sollte. Dank zwei weiterer Siege gegen Lonnig/Rüber (3:1) und gegen den SV Ochtendung (7:1) landete die erste Mannschaft am Saisonende sogar noch auf dem 11ten Tabellenplatz der Kreisliga B Mayen, ließ somit drei Teams hinter sich und feierte den verdienten Klassenerhalt. Ein schönes Abschiedsgeschenk für Coach Thomas Lehmann, welcher in der kommenden Spielzeit 2015/2016 die Adler-Zwote betreuen wird. An dieser Stelle nochmal ein herzliches DANKESCHÖN an Thomas für die geleistete Arbeit in den vergangenen zwei Jahren.

2015-03-28 DJK vs Löf - Foto 640x360

Peter Sachse mit vollem Einsatz gegen den späteren Meister SG Löf/Lehmen/Hatzenport/Oberfell

Fazit: Dank einer deutlichen Leistungssteigerung nach der Winterpause sicherte sich die erste Mannschaft den Klassenerhalt und geht nun in ihre vierte B-Klassen-Spielzeit. Bester Torschütze wurde Dominik Mürtz mit 11 Saisontoren und Einsatzkönig wurde DJK-Taktgeber Peter Sachse mit 27 Einsätze und 2.557 Spielminuten.

2. Mannschaft – Kreisliga D Süd

Wie bereits angekündigt haben in der Sommerpause 2014 große Veränderungen bei der Adler-Reserve stattgefunden. Einige Akteure, u.a. Dirk Pickenhahn und Andreas Hermann, haben sich den „Alten Herren“ angeschlossen. Dafür sind insgesamt 9 Spieler aus der eigenen A-Jugend nachgerückt und gingen in ihre erste Saison bei den Senioren.

Mannschaftsfoto DJK II Saison 2014-2015 - 1200pxl

Dass so ein Umbruch nicht immer mit Erfolg gekrönt ist, lernten die Spieler in der Hinrunde der Saison 2014/2015. In 10 Partien gab es keinen einzigen Sieg für die Adler-Zwote. Zudem nahm Coach Kai Geil nach der 6:0-Klatsche gegen Namdey II am 06. September 2014 seinen Hut. „Ich bin maßlos enttäuscht von der Mannschaft“, so die Worte des scheidenden Trainers.

Sebastian Seemann übernahm die Betreuung der Mannschaft und konnte zwei Monate später, nämlich am 09. November 2014 den ersten Sieg der Saison feiern. Durch einen Treffer von Oldie Thomas Lehmann und dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung siegte die Zwote mit 0:1 im Kottenheimer Waldstadion gegen die Reserve der SG Kottenheim/Thür.

2015-03-22 Foto DJK Plaidt II 640x360

DJK II Kapitän Timo Engels sieht die Lücke zwischen den Etrringer Kontrahenten

Ähnlich gut starteten die Adlerjungs nach der Winterpause. In einem packenden Derby siegte die Seemann-Elf in der Nachspielzeit mit 2 zu 3 auf dem Hartplatz in Andernach gegen Namedy II und revanchierte sich somit für die 6 zu 0 Heimniederlage. Martin Paffhausen, Leihgabe der ersten Garnitur, war nicht zu stoppen und avancierte mit drei Toren zum Matchwinner der Partie. Nach der Winterpause fanden nur fünf Spiele für die zweite Mannschaft statt. Grund dafür war u.a., dass neben dem SV Ochtendung II auch der FC RW Mayen abgemeldet wurde und die D-Klasse somit am Ende nur noch aus 9 Teams bestand. Lediglich gegen die FSG Wierschem/Lasserg II konnten die Adler-Zwote noch gewinnen. Am 09. April 2015 krönte Philipp Wolf, der beste Plaidter an diesem Nachmitttag, seine starke Leistung mit zwei Toren. Negativer Schlusspunkt der Saison war die kurzfristige Spielabsage gegen den Meister der Liga, dem SV Rheinland Mayen II. In der Abschlusstabelle der Spielzeit 2014/2015 landete die zweite Mannschaft auf dem vorletzten Rang in der Kreisliga D Süd (8. Platz).

2015-04-11 FSGII vs DJKII 640x360

Philipp Wolf erzielte drei Tore in fünf Spielen nach der Winterpause (hier gegen die FSG Wierschem/Lasserg II)

Fazit: Nach dem großen Umbruch im vergangenen Sommer musste sich die Mannschaft zunächst finden. Erst nach der Winterpause zeigte die Adler-Zwote eine ansteigende Form, welche hoffentlich in der nächsten Saison 2015/2016 fortgesetzt wird. Dann mit Thomas Lehmann als Chef-Trainer und Sebastian Seemann an seiner Seite.

 

 

Saison 2015 / 2016

Im Sommer 2015 meldeten die DJK-Verantwortlichen insgesamt zwei Teams für den Spielbetrieb in den Kreisligen B und D. Andreas „Andi“ Samson übernahm die Leitung der ersten Fußballmannschaft und konnte die Erwartungen weit übertreffen. Ebenfalls perfekt lief die Spielzeit für die Adler-Zwote um Coach Thomas Lehmann mit einem besonderen Highlight zum Saisonabschluss.

1. Mannschaft – Kreisliga B Mayen

In der ersten Halbserie 2015/2016 der Kreisliga B Mayen begeisterte das junge Samson-Team mit einer unbekümmerten und frischen Spielweise. Als Abstiegskandidat gehandelt, konnten die Jungs den einen oder anderen Coup landen. So startete die erste Garnitur mit zwei Siegen in die Saison. Den Favoriten aus Ettringen und Maifeld wurde jeweils ein Punkt abgeknüpft. Ein Highlight der Hinrunde war der 2:1-Derbysieg gegen Saffig, den 150 Zuschauer am Plaidter Pommerhof live miterlebten. Zum Ende der Hinrunde wurde die Samson-Elf dann immer stärker und ging mit drei Siegen in Folge auf dem siebten Tabellenplatz in die Winterpause. Einen Star in der homogenen Truppe auszumachen war schwer, denn insgesamt konnten sich 11 Spieler in die Torschützenliste eintragen.

Beim Verbandsgemeindeturnier 2015 landete die erste Mannschaft auf einem guten vierten Rang. Das Highlight der Winterpause war jedoch der Überraschungssieg beim 1. Elztaler Hallenmasters. Im Finale gegen die Gastgebende SG Elztal avancierte Jens Schommer zum Helden und bescherte mit einigen Paraden seinem Team den Titel. Schommer wurde völlig zu Recht zum besten Torwart des Turniers gewählt.

In der Rückrunde gab es dann 4 Siege, 1 Unentschieden und 6 Niederlagen, was der ersten Adler-Garnitur am Saisonende einen ordentlichen 7. Tabellenplatz einbrachte. Mit 38 Punkten und einem Torverhältnis von 43:45 Treffern, endete die B-Klassen-Saison im gesicherten Mittelfeld und das Saisonziel „Klassenerhalt“ wurde souverän gemeistert. Adler-Youngster Tobias Fahl hatte mit 26 Einsätzen die meisten aller Spieler, Samuel Forment-Queralt wurde mit acht Treffern interner Torschützenkönig und Peter Sachse sah rekordverdächtige 12 gelbe Karten, überwiegend wegen Meckern.

 

2. Mannschaft – Kreisliga D Süd

Die zweite Mannschaft um Übungsleiter Thomas Lehmann wollte eigentlich erstmal nur raus aus dem Tabellenkeller der letzten Jahre. Doch nach vier Siegen aus den ersten fünf Partien, mit einem Torverhältnis von 20:1, fand sich die Adler-Zwote plötzlich an der Tabellenspitze der Kreisliga D Süd wieder. Die Bilanz bis zur Winterpause lautet 6 Siege, 2 Unentschieden und nur eine Niederlage, in der Summe macht das Platz 3. Außerdem stellten die Plaidter die zweitbeste Abwehr der Liga (6 Gegentore) und den besten Stürmer mit Philipp Wolf (10 Tore).

Nach vier Pleiten aus den ersten vier Pflichtspielen nach der Winterpause schien der Aufstiegszug schon abgefahren. Doch mit einem 11:0-Kantersieg gegen die FSG Lasserg II, leitete das Team einen imposanten Endspurt hin, welcher mit der Teilnahme an der Aufstiegsrelegation belohnt werden sollte. Von vier Teams konnten am Ende zwei in die Kreisliga C aufsteigen. Während das erste Spiel knapp mit 2:1 gegen den SV Oedingen verloren ging, konnte das Heimspiel gegen die SG Brohl mit 3:0 gewonnen werden. Am 11. Juni 2016 folgte dann die entscheidende Partie gegen den SV Oberzissen II auf dem Kunstrasenplatz an der Mendiger Brauerstraße. Zahlreiche Adler-Fans sorgten für eine tolle Kulisse und die Lehmann-Elf siegte am Ende verdient mit 3:0. Damit konnte die zweite Mannschaft nach vielen Jahren wieder einen Aufstieg feiern. Die Feierlichkeiten in der Plaidter Dorfschänke endeten für DJK-Spielführer Christian Hauröder und seine Jungs erst in den frühen Morgenstunden.

Es war vor allem der guten Jugendarbeit der letzten Jahre zu verdanken, dass die Plaidter Adler im Sommer 2016 den dritten Aufstieg innerhalb der letzten fünf Jahre feiern durften. 10 Akteure aus der Startelf des Relegationsspiels gegen Oberzissen II haben auch schon für die DJK Plaidt (JSG Pellenz) in der Jugend gespielt. Coach Lehmann war natürlich hochzufrieden mit den gezeigten Leistungen der Saison 15/16 und mächtig stolz auf sein Erfolgsteam.

 

 

Saison 2016 / 2017

Im Sommer 2016 wechselte fast die komplette A-Jugend der JSG Pellenz in den Seniorenbereich der DJK Plaidt. Dies nahmen die Verantwortlichen der Fußballabteilung zum Anlass, um eine dritte Mannschaft ins Rennen zu schicken. Somit wurde für die Spielklassen B, C und D, jeweils ein Team gemeldet. Erstmalig seit gut 20 Jahren stellte die DJK Wernerseck Plaidt damit wieder drei Seniorenfußballteams. Im Laufe der Saison 16/17 kamen insgesamt 71 Spieler zum Einsatz und erzielten in 73 Pflichtspielen 106 Tore. Das außersportliche Highlight der Saison war zweifelsfrei das „DJK Beer Pong Turnier“ am 12. März 2017 in der Plaidter Dorfschänke, an dem insgesamt 28 Teams also 56 Spieler teilnahmen.

 

 

1. Mannschaft – Kreisliga B Mayen

Zum Saisonauftakt gastierte der spätere Meister der Kreisliga A zum Pokalspiel am Plaidter Pommerhof. Die Samson-Elf präsentierte sich formstark, musste aber am Ende eine knappe 1:2-Niederlage einstecken und schied somit wieder mal in der ersten Pokalrunde aus. Besser lief es dagegen zu Saisonbeginn in der Kreisliga B Mayen. Die ersten sieben Ligaspiele blieben die Adler ungeschlagen (4 Siege, 3 Unentschieden) und verloren erstmalig am achten Spieltag gegen den späteren Meister SG 99 Andernach II. Negative Höhepunkte der Hinrunde waren die heftigen Derby-Niederlagen gegen den SCC Saffig (4:0) und den FC Plaidt II (5:1). Am Ende der Hinrunde stand der neunte Platz zu buche, bei 5 Siegen, 3 Unentschieden und 5 Niederlagen sowie einem Torverhältnis von 20:26. Beim Hallenturnier der VG Pellenz belegte die erste Mannschaft mit Platz 3 das beste Resultat seit über 15 Jahren. Und auch die Rückrunde in der Kreisliga B Mayen lief gut an. Nachdem das erste Spiel noch mit 1:3 gegen Titelanwärter SG Kempenich verloren wurde, blieben die Adler in den folgenden fünf Spielen ungeschlagen. Der erneuten Derbyniederlage gegen Saffig (1:3) folgten zwei Überraschungssiege gegen Baar und Ettringen. Leider wurde auch das Rückspiel gegen Kellerkind FC Plaidt II mit 0:2 verloren. In der Endabrechnung sprang mit starken 41 Punkten und einem positiven Torverhältnis von 46:45 Treffern der siebte Rang heraus. Rückblickend betrachtet wurde das ausgegebene Saisonziel: „Platz im gesicherten Mittelfeld“, also mit Bravur gemeistert.

 

 

2. Mannschaft – Kreisliga C Mayen

Das der zweiten Mannschaft um Trainer Thomas Lehmann keine einfache Saison bevorstehen würde, war den Verantwortlichen schon im Vorfeld klar. Als Aufsteiger ging das Team schließlich mit einer blutjungen Mannschaft ins Rennen. Der Altersdurchschnitt aller Stammspieler betrug gerade einmal 21 Jahre. Dass sich die Jungspunde allerdings so schwer tun in der neuen Liga, damit hätten nur die wenigsten Insider der Fußballszene gerechnet. Zum Ende der Hinrunde standen gerade einmal acht Pünktchen auf der Habenseite. Das Torverhältnis von 17:29 hielt sich dagegen im Rahmen. Doch auch im Jahr 2017 wurde es leider nicht viel besser. Einige Spiele gingen knapp verloren und viele Punkte wurden fahrlässig liegen gelassen, so wie beim 0:0 im Heimspiel gegen den SV Ruitsch/Kerben. Im Endspurt hätte das Team mehrmals den letzten Platz verlassen können, scheiterte aber entweder knapp am Gegner, so wie beim 0:0 gegen Konkurrent FSG Lasserg/Wierschem, oder aber an der eigenen Courage. Durch den Abstieg zweier Bezirksligisten (Bad Breisig und FC Plaidt) in die A-Klasse des Fußballkreises Rhein/Ahr, wurde der Abstieg der Adler-Zwoten aus der Kreisliga C Mayen leider traurige Realität. Es bleibt allerdings festzuhalten, dass sich das Team um Cheftrainer Thomas Lehmann niemals aufgeben hat und in den meisten Saisonspielen mindestens ebenbürtig auftrat.

 

 

3. Mannschaft – Kreisliga D Süd

Zur Betreuung der dritten Fußballmannschaft stellten sich mit Denis Astor und Christian Kwiotek zwei DJK-Urgesteine zur Verfügung. Im Laufe der Hinrunde gab es wechselhafte Ergebnisse bei der Adler-Dritten, was aber mit entsprechenden Kaltgetränken nach den Spielen kompensiert wurde. Am Ende gelangen der neu gegründeten Mannschaft in der Hinrunde zwei Siege sowie zwei Unentschieden. Fünf Mal zog das Team zwar den Kürzeren, wurde dabei allerdings nie abgeschossen (Höchste Niederlage 4:1 gegen Staffelmeister Kottenheim II). Nach der Winterpause steigerte sich die Mannschaft dann nochmals. Es gab nur noch vier Niederlagen, bei drei Siegen und zwei Unentschieden. In der Endabrechnung bedeutete dies Rang 7 mit 19 Punkten und einem Torverhältnis von 22:34 Treffern. Rückblickend betrachtet war die Gründung der 3. Mannschaft eine gute Entscheidung. So hatten nämlich alle aktiven DJK-Fußballer die Möglichkeit, am Pflichtspielbetrieb teilzunehmen.