• Alter
  • PositionAbwehr
  • Rückennummer2
  • Eintritts Datum
2

Portrait – Lukas Wilhelmy:

Es muss im Frühjahr 2010 gewesen sein, als DJK-Urgestein Dirk Pickenhahn einen kleinen schmächtigen Jungen mit zum Training brachte und seinen Kameraden vorstellte. „Noch viel zu lernen du hast junger Padawan – möge die Macht mit dir sein“, so die Worte von Großmeister „Döner“ zu seinem Schüler. Die Rede ist von Lukas Wilhelmy, mittlerweile 21 Jahre alt und ein gestandener B-Klassen-Verteidiger, dessen Vorfahren bereits für die DJK aktiv am Ball waren. Dank einer Sondergenehmigung durfte Lukas schon im zarten Alter von 17 Jahren für die Adler Senioren kicken. Zuvor ist er durch die harte Schule des Walter Mürtz gegangen, bis es ihm zu bunt wurde und er eine kurze schöpferische Pause einlegte. Doch Pickenhahn brachte den Tattoo-Fan wieder zum Fußball und zur DJK, der er bis heute treu geblieben ist. An zwei Meisterschaften der ersten Fußballmannschaft hat „Luki“ großen Anteil und feierte diese mit seinen Kumpels ausgiebig in seiner Stammkneipe „Dorfschänke“. Im Interview beschrieb Lukas seinen Spielstil einmal wie folgt: „Den Gegner 60 Minuten lang einlullen und dann aus dem nichts noch ein bis zwei Buden knallen.“ Dabei ist der 21-jährige nicht gerade als Goalgetter bekannt, mal abgesehen von den drei Eigentoren aus der Spielzeit 2012/2013. Nichts desto trotz, Spieler wie Lukas Wilhelmy stehen für den sportlichen Geist der DJK Wernerseck Plaidt. Es gibt nicht viele Kicker die dem dunkelblauen Trikot jenen Respekt entgegenbringen, den Lukas ihm zollt. Nach zahllosen Schlachten ist seine Motivation immer noch unerschütterlich dieselbe wie zu Anfang, wie am allerersten Tag – damals vor mehr als 5 Jahren.

Interview vom 09.10.2012:

Der 18-jährige Lukas Wilhelmy bestreitet aktuell seine zweite Saison für die DJK Plaidt. In der vergangenen Spielzeit hat der Verteidiger maßgeblich dazu beigetragen, dass die Wernersecker den verdienten Aufstieg in die Kreisliga B feiern durften. Im Abwehrverbund mit Max Urmersbach und Tim Büchel hat er gerade mal 14 Gegentore in 26 Spielen zugelassen. Es ist kein Geheimnis das der Frauenschwarm zu den Lieblingsspielern von DJK-Coach Dieter Kreier zählt. Auch abseits des Sportplatzes steht er für seine Farben ein und hilft wo er nur kann. Exklusiv für www.djkplaidt.de hat Lukas 11 Fragen beantwortet.

(Lukas Wilhelmy: Auf den Fotos jeweils rechts oben)

1. Hi Luke, die DJK ist dieses Jahr in die B-Klasse aufgestiegen. Was traust du dem Team in dieser Saison noch zu?

Gude. Also ich denke das wir bisher eine gute Saison spielen und mit ein wenig glück landen wir vielleicht noch etwas weiter oben in der Tabelle.

2. Hat deine Rückennummer 2 eine spezielle Bedeutung?

Ja, denn mein Onkel hat die Nummer 2 fast 20 Jahre für die DJK getragen. So gesehen bleibt sie in der Familie. 😉

3. Hast du außer Fußball noch andere Hobbys?

Waaaas bekloppt? Nur Fußball nur die DJK… One live one love!

4. Hast du eine Stammkneipe / Stammdisco?

Schänkeeeeeeee…

5. Was gefällt dir am Besten an der DJK?

Dass das Motto „einer für alle und alle für einen“ voll zutrifft und dass wir irgendwie wie eine große Familie sind.

6. Warum hast du deine Karriere bei GZSZ als Lenny aufgegeben?

Ha Ha Ha…

7. Mit wem aus der Mannschaft verstehst du dich am Besten und unternehmt ihr auch privat was zusammen?

Hmmm… ja klar, mim Steven (Lehmann, anm.d.Verf.) und wenn der Jung ma nit schaffen muss, dann unternehmen wir auch ziemlich viel. 😉

8. Was ist dein Geheimnis, wie du so schnell zum Stammspieler geworden bist?

Immer dem Digga (Dieter Kreier, anm.d.Verf.) gut zuhören…. Mehr sag ich nicht, sonst wärs ja kein Geheimnis mehr.

9. Kannst du uns ein gutes Musikalbum empfehlen?

Ich hab ehrlich gesagt gerade so viele Alben im Kopf…. aber im Moment kann ich „Blue Slide Park“ von Mac Miller jedem Rap-Fan ans Herz legen.

10. Du hast einige Spitznamen, welchen hörst du am Liebsten?

Ganz klar: JOSEF!!!

11. Du zählst in deinem Team zu den Goalgettern, immerhin hast du schon zwei Saisontore erzielt, leider jedoch ins eigene Tor. Warum?

Tja, einer muss den Jungs doch zeigen wie es geht. Mal gucken, vielleicht spiel ich demnächst mal im Sturm. Spaß beiseite, wenn ich nicht versuche an den Ball zu kommen, dann is dat Ding auch drin. Von daher! 😉

Vielen Dank Keule!

Jo, kein Ding. Hauste rein wir sehn uns…

“Gute Freunde kann niemand trennen”


Die Zwei vom Balkon


Steven Lehmann und Lukas Wilhelmy sind nicht nur beste Kumpels, sondern auch Stammspieler und absolute Säulen der ersten DJK-Fußballmannschaft. Im Sommer 20102013-11-28 Steven Lukas 1 wechselten die beiden Jungs zu den Plaidter Adlern und durften in den vergangenen knapp 3,5 Jahren zahlreiche Erfolge mit ihrem Team ausgiebig feiern.

Für www.djkplaidt.de trafen sich die Jungs mit Holger Krämer bei Lukas Wilhelmy auf dessen legendärem Balkon, philosophierte über die bisherige Saison und tauschten die ein oder andere Anekdote aus. Aus den Boxen dröhnt der Song „D.N.A.“ von Genetikk „…Eyau, der Magen knurrt wie Sau, ich rauch’ und bin den Nächsten schon am bau’n…“!

Der Spaßfaktor beim Gespräch mit den beiden Rap-Fans ist wie immer ziemlich hoch und einige Aussagen mussten sogar aus Jugendschutzgründen zensiert werden. Trotzdem möchten wir euch das Interview natürlich nicht vorenthalten. Viel Spaß beim Lesen:

 

Holger: Erste Frage – Wie gehts?

Lukas: Ja, alles fresh bei mir.

Steven: Bei mir auch alles gut.

„Ein Spiel am Rande des Wahnsinns“ – Wie habt ihr das 4:4 gegen Wierschem/Lasserg erlebt?

Steven: Es war mega kalt und am Anfang waren wir alle ziemlich eingefroren. Nach dem 3 zu 0 sind wir dann langsam aufgetaut, bis auf den Enf (Jens Schommer; Anm.d.Verf.).

Lukas: Leider kann ich von den ersten 20 Minuten nicht viel sagen, da ich noch in der Kabine am Schlafen war und nachkommen musste aufs Spielfeld. ;-) … ne spaß … vom Kampf her war‘s okay, nur leider hat es am Ende, durch eine große Anzahl an individuellen Fehlern auf unserer Seite, nicht zum Sieg gereicht.

Ihr steht trotzdem mit der DJK auf Platz 4 in der Kreisliga B und habt bereits 2 Punkte 2013-11-28 Steven Lukas 4mehr auf dem Konto als in der kompletten letzten Saison. Warum läuft es in dieser Spielzeit besser?

Steven: Die Frage stell ich mir auch gerade! :-)

Lukas: Weil Steven zum Glück selten auf dem Training ist und deshalb keine Unruhe verbreitet. :-D

Steven: Wir zeigen halt in dieser Saison, dass wir auch in Spiele zurückkommen können, so zum Beispiel letztes Wochenende. Das war in der vergangenen Spielzeit nicht der Fall.

Lukas: Schleimer! :-P

Wie würdet ihr die Spielweise der “neuen DJK” beschreiben?

Lukas: Ganz einfach: Den Gegner 60 Minuten lang einlullen und dann aus dem nichts noch ein bis zwei Buden knallen. :-)

Steven: Wir versuchen immer bis an unsere Grenzen zu gehen, auch wenn es von außen meistens so aussieht, dass wir es echt nur versuchen.

An welches Spiel aus der Hinrunde könnt ihr euch besonders positiv erinnern?

Lukas: An die Partie gegen Eich II … ich glaub an dem Tag hätten wir auch mit 5 Mann spielen können und hätten trotzdem nicht verloren.

Steven: Scheiß *Zigaretten*, ich kann mich an kein Spiel erinnern… doch Halt Stopp: an das Vorbereitungsspiel gegen Miesenheim. Aber nur weil ich da zweimal getroffen habe. ;-)

Und welche Partie streicht ihr lieber aus eurem Gedächtnis?

Lukas: Ehm puuh … gegen Melsbach in der Vorbereitung … da haben wir richtig schlecht gespielt.

Steven: Definitiv das Ding in Kruft, da weiß ich nämlich immer noch nicht warum wir da eigentlich verloren haben. Und die anderen Spiele: Wie gesagt, die *Zigaretten* haben sie schon alle gestrichen. :-)

Lukas: Sagte er und steckte sich noch ne Lunte an!! ;-)

Kommen wir zum Torverhältnis: Die DJK hat den viertbesten Angriff der Liga (32 Tore), in 15 Spielen aber auch schon 31 Buden kassiert. Woran liegts?2013-11-28 Steven Lukas 3

Steven: Solange wir mehr Tore schießen als wir bekommen ist doch alles save.

Lukas: Ganz klar: Am Mittelfeld!!! :-D

Steven: Und wir machen halt gerne Geschenke.

Lukas: Ja genau, Jens unser Weihnachtsmann. :-)

Steven: Positive ist aber auch, dass Lukas noch kein Traumtor in den eigene Kasten geknallt hat. Das war letzte Saison noch anders (Spielzeit 2012/2013: Drei Eigentore von Lukas Wilhelmy).

Wer ist der beste Fußballer in der Mannschaft?

Steven: Best aussehender ist 100% Ralf Gräf… PS: Danke für die 50 Euro Ralle! :-D

Lukas: Muss ich mich jetzt wirklich selber in den Himmel loben? ;-) … Aber mal im Ernst: Technisch gesehen sind Pepe und Mo ganz vorne (Peter Sachse und Mohammad Ghafouri-Afshari). Was das Mannschaftsdienliche angeht, ist allerdings unser Capitano Mexes (Max Urmersbach) der Beste.

Wo geht die Reise mit der DJK noch hin?

Steven: Den Haag! :-D

Lukas: (lacht) … nächste Frage, es wurde alles gesagt!!

Steven: Es waren schöne Tage in Zandvoort (Mannschaftstour Mai 2013).

2013-11-28 Steven Lukas 2

Wo sitzt ihr in der Kabine und warum?

Steven: Neben Raatschi und Mexes (Daniel Raasch und Max Urmersbach). Da war halt vor 3 Jahren mal ein Platz frei und seitdem gefällt es mir da so gut, dass ich immer da sitze.

Lukas: Neben Enf und Ralle (Jens Schommer und Ralf Gräf). Eine Bank mit mehr Chaos gibt‘s einfach nicht. :-)

Woran denkt ihr wenn der Name “DJK PLAIDT” fällt?

Steven: Was ist das? ;-) … och ne, schon wieder Fußball spielen.

Lukas: Durchzechte Partynächte mit Koks und *Frauen* … und immer einem der plötzlich weg ist, gell Don Hodi! ;-)

Letzte Frage: Welche Schlagzeile würdet ihr gerne mal auf djkplaidt.de lesen?

Lukas: „Die zwei vom Balkon“ oder „Die Brandstifter“ :-D

Steven: „DJK Plaidt schafft Aufstieg in die A-Klasse!!!“

2013-11-28 Steven Lukas 5

Steven Lehmann

Geboren: 21.10.1991
Im Verein seit: 30.07.2010
Hinrunde 2013/2014: 14 Spiele, 1227 Spielminuten aktiv
Gesamtbilanz: 93 Spiele, 15 Tore
Erfolge: Aufstieg 2011 und 2012

2013-11-28 Steven Lukas 6

Lukas Wilhelmy

Geboren: 20.11.1993
Im Verein seit: 01.10.2010
Hinrunde 2013/2014: 13 Spiele, 1070 Spielminuten aktiv
Gesamtbilanz: 72 Spiele, 0 Tore
Erfolge: Aufstieg 2011 und 2012