• Alter
  • PositionMittelfeld
  • Rückennummer7
7

Simon Schmitt | Mittelfeld | Nr. 7

 

Geburtsdatum: 27.08.1995 

Geburtsort: Andernach

Nationalität: deutsch

Größe (cm): 183

Gewicht (kg): 79

Adler seit: 08.07.2014

Spiele/Tore: 36 / 4

 

Portrait:

Das Simon Schmitt nach seiner Fußball-Junioren-Ausbildung zu seinem Heimatverein zurückkehrte, war für viele Adler-Fans keine große Überraschung. Schließlich ist sein Vater Gerd, früher selber am Ball aktiv, seit Jahrzehnten im Vorstand der Wernersecker als Geschäftsführer tätig. Sein Sohn Simon möchte natürlich in die Fußstapfen seines Vaters treten und ist deshalb im vergangenen Sommer dem Fußballvorstand beigetreten.

Begonnen hat Simon seine Laufbahn mit vier Jahren bei den Bambini der DJK Plaidt. Bis zur C-Jugend durchlief er die Jugendteams der JSG Pellenz. Im Jahre 2009 wechselte er dann zur TuS Mayen, dem damaligen Spitzenteam im Jugendbereich. Dort kickte Simon in der C-Junioren-Regionalliga sowie B-Rheinlandliga, bevor es ihn 2011 zur SG Mülheim-Kärlich zog. In den folgenden drei Jahren sollte seine Karriere nochmal so richtig an Fahrt aufnehmen. Als Torjäger feierte Simon drei Meisterschaften mit Mülheim-Kärlich, nämlich in der B-Jugend-Reinlandliga sowie in der A-Jugend-Bezirksliga und Rheinlandliga. Chapeau!

Seine fußballerische Laufbahn ist an den Plaidtern natürlich nicht vorbeigegangen und so forcierten die Verantwortlichen einen Wechsel im Sommer 2014, mit Erfolg. DJK-Abteilungsleiter Holger Krämer verkündete am 08.07.2014 stolz: „Simon Schmitt wird künftig wieder den Adler auf der Brust tragen. Er passt perfekt in unser Anforderungsprofil: Plaidter, jung, erfolgshungrig und er bringt die nötige Vereinsidentifikation schon mit.”

Bereits in seiner ersten B-Klassen-Spielzeit avancierte er zum Stammspieler mit 21 Einsätzen in Liga und Pokal. Allerdings musste sich der 20jährige Allrounder erstmal an die raue Gangart der Liga gewöhnen. So war er in der Saison 2014/2015 nur zweimal als Torschütze erfolgreich. Der Trainerwechsel bei den Adlern im Sommer 2015 hat Simon offenbar gut getan. Mit 1344 Spielminuten bei 15 Einsätzen führt er, zusammen mit seinem Kumpel „Fahli“, zurzeit die Einsatz-Tabelle der 1. DJK Fußballmannschaft an. Außerdem erzielte er in der laufenden Spielzeit schon drei Tore.

Das sagt sein Trainer Andi Samson über ihn: „Für den ein oder anderen ist die Leistung von Simon in der aktuellen Saison überraschend. Für mich jedoch nicht, da ich Simon noch aus den Jugendzeiten der JSG kenne und  auch letzte Saison als Spieler schon viel mit ihm über seine Situation gesprochen habe. Diese Saison hat er es unwahrscheinlich gut umgesetzt sich auf das wesentliche zu konzentrieren. Durch seine Spielintelligenz ist er aktuell als „kleiner Allrounder“ im Einsatz auf den ich mich zu 100 % verlassen kann. Grundsätzlich sehe ich Simon im vorderen Drittel des Spielfeldes. Wie er jedoch zurzeit die verletzten Tim Büchel und Leon Kreienbaum als linker Außenverteidiger ersetzt, untermauert umso mehr sein großes Potenzial. Es gilt diese Leistungen nun jedoch über eine Saison unter Beweis zu stellen. Dann kann man definitiv sagen das er den nächsten Schritt gemacht hat.“