Volle Punktausbeute für die DJK

Volle Punktausbeute für die DJK

 

Am Freitagabend gastierten die beiden Seniorenteams der DJK Plaidt zeitgleich in Lehmen und Hausen. Während die Adler-Zwote gegen die SG Mosel III erst nach der Pause die zahlreichen Chancen in Tore ummünzen konnte, sahen die Fans in Hausen eine wilde Achterbahnfahrt mit einem erfreulichen Ende für die Plaidter Jungs.

 

Kreisliga B Mayen – 8. Spieltag:

Platzverweis dient als Weckruf für die Gäste

TuS Hausen – DJK Plaidt 3:5 (2:3)

Wie bereits in der Vorwoche im Derby gingen die favorisierten Gäste der DJK aus Plaidt auf dem Rasenplatz in Hausen in Führung. Nach einem Foulspiel an Tobias Fahl verwandelte DJK-Spielführer Dominik Mürtz den fälligen Elfmeter sicher zum 0:1 (14). Doch ebenso wie im Derby ließen die Adler anschließend die Zügel Schleifen und kassierten prompt die Quittung. Alen Bajrami (17.) und Dominik Ihle (21.) drehten innerhalb kürzester Zeit die Begegnung. Nur wenige Minuten später war erneut Mürtz zur Stelle und stellte mit seinem achten Saisontor wieder auf Unentschieden (24.). Wiederum fünf Zeigerumdrehungen später sahen sich die Gäste dann plötzlich in Unterzahl, nachdem der Unparteiische ein angebliches Handspiel von Steffen Brenner-Müller als Verhinderung einer klaren Torchance wertete und den Spieler des Feldes verwies (28.). Dies war die erste glatt-rote Karte für die Samson-Elf seit über zwei Jahren. Die Plaidter ließen sich von dem erneuten Rückschlag jedoch nicht aus der Bahn werfen und spielten weiter mutig nach vorne. Kurz vor dem Halbzeitpfiff landete eine Flanke im zweiten Versuch bei DJK-Youngster Jannik Schröder, welcher per Kopf zum 2:3-Pausenstand traf (42.).

Nach dem Seitenwechsel besorgte dann Martin Paffhausen mit seinem Tor zum 2:4 schnell eine gewisse Vorentscheidung (50.). Einen beeindruckenden Auftritt zeigte der lauffreudige Plaidter Tom Engels in der 69. Minute. Zunächst gewann er die Kugel hinter der eigenen Mittellinie, um dann einen Sololauf in bester Messi-Manier quer über das komplette Spielfeld zu starten. Der anschließende Abschluss von der Strafraumgrenze landete Punktgenau am Innenpfosten und anschließend zum 2:5 im Hausener Tor. Ein Treffer der Marke „Tor des Monats“. Anschließend erhöhte Paffhausen, nach einem tollen Zuspiel in die Schnittstelle der Hausener-Abwehr, sogar auf 2:6. Der Schiedsrichter entschied allerdings auf Abseits, was neben der roten Karte die zweite Fehlentscheidung an diesem Abend bedeutete. Zur Ehrenrettung der Heimelf bleibt jedoch festzuhalten, dass sich das Team zu keinem Zeitpunkt aufgab und bis zum Schluss versuchte mitzuspielen. Das 3:5 durch Viktor Gleich (87.) kam allerdings zu spät um den Sieg der Gäste noch ernsthaft zu gefährden. Durch den Erfolg sprangen die Plaidter vorübergehend sogar auf den ersten Tabellenplatz, mussten am Samstag diesen jedoch für die SG Maifeld wieder räumen. DJK-Coach Andreas Samson sagte nach dem Spiel: „Wir haben uns für eine starke Leistung belohnt, und im Hinblick auf unser anstehendes Programm hat der Sieg gutgetan.“

Torfolge: 0:1 Dominik Mürtz (14.), 1:1 Alen Bajrami (17.), 2:1 Dominik Ihle (21.), 2:2 Mürtz (24.), 2:3 Jannik Schröder (42.), 2:4 Martin Paffhausen (50.), 2:5 Tom Engels (69.), 3:5 Viktor Gleich (87.)

Kader DJK Plaidt: Dominik Klein, Steffen Brenner-Müller, Tim Büchel, Dominic Kohnz, Tom Engels (90. Lars Angemeer), Dominik Mürtz, Marcel Kropf (70. Philipp Wolf), Martin Paffhausen (88. Leon Kreienbaum), Peter Sachse, Jannik Schröder, Tobias Fahl; Christian Dewald, Simon Schmitt, René Schmitt, Philipp Grünenwald.

Die Nächsten Spiele der DJK Plaidt I: Mittwoch, 10.10.2018 um 20:00 Uhr gegen SG Baar in Plaidt und Samstag, 13.10.2018 um 17:30 Uhr gegen SCC Saffig in Saffig.

 

Kreisliga D Süd – 8. Spieltag:

Adler-Zwote fliegt an die Tabellenspitze

SG Mosel Löf III vs. DJK Plaidt II 0:3 (0:0)

Bis zur Pause lieferten beide Teams auf dem Hartplatz in Lehmen Fußball-Magerkost, was sicherlich auch dem schwer bespielbaren Geläuf geschuldet war. Dabei hatten die Gäste aus Plaidt noch die besseren Chancen um in Führung zu gehen. Gleich mehrere Freistöße wurden den Plaidtern an der Strafraumgrenze zugesprochen. Doch die beiden Freistoß-Experten Lehmann und Alsbach fanden im guten SG-Torwart Dennis Otto ihren Meister. Auch im 1 gegen 1 Duell mit Justin Vetter, Mitte der ersten Hälfte, behielt Otto die Oberhand. So ging es beim Stande von 0:0 in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel zunächst das gleiche Bild. Die Gäste hatten mehr Spielanteile, kamen jedoch nicht zwingend zum Abschluss. Erst nach einer Stunde sollte den Gästen die Führung gelingen. Nach Ablage von Justin Vetter war Michael „T-Rex“ Buchmann zur Stelle und traf mit links ins unter lange Eck zum 0:1 (62.). Auch beim zweiten DJK-Treffer hatte Buchmann seine Beine im Spiel. Eine mustergültige Flanke auf Thomas Lehmann ließ sich der erfahrene Torjäger natürlich nicht entgehen und traf zum 0:2 (72.). Den Sack zu machte wieder Buchmann kurz vor Spielende. Sein Schuss wurde allerdings unglücklich für die Heimelf ins eigene Tor abgelenkt (88.). So stand am Ende ein 0:3 auf der Anzeigetafel, was der Adler-Zwoten die Tabellenführung der Kreisliga D Süd bescherte. Der Plaidter Kapitän David Krobbach meinte anschließend: „Ein hochverdienter Auswärtssieg für unsere Farben. Man muss jedoch festhalten, dass sich die tapferen SG-Spieler zu keinem Zeitpunkt aufgegeben haben.“

Torfolge: 0:1 Michael Buchmann (62.), 0:2 Thomas Lehmann (72.), 0:3 Buchmann (88.)

Kader DJK Plaidt II: Mark Riebensahm, Alexander Stein, Jan Angemeer, Michael Buchmann (88. Pascal Wichowski), Dave Alsbach, David Krobbach (84. Björn Heinrichs), Ramon Schuh, Jannik Blin, Marco Braun, Justin Vetter (80. Yannic Daverkausen), Thomas Lehmann; Fabian Wolinski, Philipp Lamowski.

Die Nächsten Spiele der DJK Plaidt II: Freitag, 05.10.2018 um 20:00 Uhr gegen SG Nettetal II in Plaidt und Samstag, 13.10.2018 um 18:00 Uhr gegen TV Kruft in Kruft.

 

Kreisliga D Süd – 9. Spieltag:

Der Tabellenführer möchte am Freitag nachlegen

DJK Plaidt II vs. SG Nettetal II

Freitag, 05.10.2018 um 20:00 Uhr in Plaidt

Am kommenden Freitag bittet die Adler-Zwoten die SG Nettetal II zum Derby an den Plaidter Pommerhof. Die Karten sind im Vorfeld der Partie klar verteilt. Während die DJK Plaidt II seit dem vergangenen Wochenende die Spitzenposition der Kreisliga D Süd besetzt (6 Siege, 1 Unentschieden = 19 Punkte), stehen die Kombinierten aus Ochtendung und Rüber auf dem drittletzten Tabellenplatz (1 Sieg, 2 Unentschieden, 4 Niederlagen = 5 Punkte). Dabei hat die SG-Reserve gerade mal zwei Tore weniger geschossen als der Spitzenreiter. Das Manko der Nettetaler liegt eher in der Defensivabteilung,  die in 7 Begegnungen schon 19 Gegentore hinnehmen musste. In der abgelaufenen Spielzeit trennten sich die DJK Plaidt III und die SG Nettetal II zweimal Unentschieden (1:1 in Rüber und 3:3 in Plaidt). Schiedsrichter am Freitagabend ist Viktor Puntus (TG Jahn Namedy). Die Teams freuen sich über jeden Zuschauer am Kunstrasenplatz Pommerhof in Plaidt.