Keine Sieger, nur Verlierer

Keine Sieger, nur Verlierer

Kreisliga B Mayen – Nachholspiel:

DJK Plaidt vs. FC Spfr. Miesenheim II 1:1 (0:0)

Am Mittwochabend fand das Nachholspiel zwischen der DJK Plaidt und dem FC Spfr. Miesenheim II in Plaidt statt. Die Partie wurde neu angesetzt, da das erste Aufeinandertreffen wegen Nebel nach rund 70 Minuten abgebrochen wurde (wir berichteten). DJK-Coach Andi Samson veränderte sein Team im Vergleich zur ersten Begegnung auf drei Position. Für Dewald, Sachse und Schröder rückten Brenner-Müller, Kreienbaum und Mürtz in die Startelf. Wie bereits im Vorfeld zu erwarten war, fanden bei den Sportfreunden größere Umbaumaßnahmen statt. Gleich fünf neue Spieler standen in der Startelf. Dies war jedoch ausschließlich der Verletztenmisere der Miesenheimer Zwoten geschuldet, wie Spfr.-Trainer Ralf Wendel glaubhaft versicherte.

Plaidt startete besser in die Partie und versuchte zunächst mit langen Bällen in die Spitze den Gegner in Bedrängnis zu bringen. Diese Versuche wurden mehrfach vom Unparteiischen mit Abseitsentscheidungen unterbrochen. Die beste Gelegenheit auf Seiten der DJK hatte Tom Engels, welcher mit einem platzierten Schuss am Innenpfosten scheiterte (20.). Auf der Gegenseite blieben die Sportfreunde durch Konterchancen und gute Distanzschüsse stets gefährlich. Mit einem Leistungsgerechten 0:0 ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel hatte die Heimelf zunächst die große Möglichkeit zur Führung. Der Kopfball von Dominik Mürtz landete nur knapp neben dem Spfr.-Gehäuse. Das Mürtz im Anschluss an die Großchance von Miesenheims Keeper Suckow abgeräumt wurde, reichte dem Schiedsrichter nicht für einen Strafstoß. Anders kurze Zeit später auf der Gegenseite. Nachdem DJK-Torwart Klein zunächst einen Schuss von Matthias Müller klasse parierte, lief er dem Stürmer bis zur Strafgrenze nach und brachte ihn zu Fall. Den fälligen Elfmeter verwandelte Sergen Akayoglu sicher zum 0:1 für seine Farben (60.). Im Anschluss hatte die Heimelf mehrfach die Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen. Dieser fiel jedoch erst in der Nachspielzeit der Partie. Eine Hereingabe von außen nutzte Tom Engels aus kurzer Distanz und markierte den nicht unverdienten 1:1-Endstand (90.). Sportlich gesehen müssen sich die tabellarisch deutlich besser angesiedelten Plaidter die Frage gefallen lassen, warum die starke Leistung vom Wochenende gegen den Tabellenführer nicht in das nächste Spiel transportiert werden konnte.

 

Kader DJK Plaidt: Dominik Klein (TW), Steffen Brenner-Müller, Tim Büchel, Dominic Kohnz, Tom Engels, Simon Schmitt, Dominik Mürtz (C), Philipp Wolf, Leon Kreienbaum, Martin Paffhausen, Tobias Fahl; Mark Riebensahm (ETW), Christian Dewald, Jannik Blin, Michael Buchmann, Marcel Kropf, Jannik Schröder, Peter Sachse.

Kader Spfr. Miesenheim II: Niklas Suckow (TW), Marcel Kreier, Björn Polch, Ingo Müller, Stefan Podeszwa, Denis Stockmann, Sergen Akayoglu, Matthias Müller, Christian Schopf, Sebastian Dhillon, Dominik Pickel (C); Lukas Pfeiffer, Karl Josef Diewald, Marius Mürtz, Jamie Wagner.