Rückblick zum vergangenen WE

Rückblick zum vergangenen WE

 

DJK “Wernerseck” Plaidt – “Alte Herren”:

Alte Herren kommen nicht über ein Remis hinaus

DJK Plaidt AH vs. FV Wehr AH 0:0

Am letzten Wochenende empfingen die DJK-Oldies in ihrem 1. Heimspiel der neuen Freiluftsaison den FV Wehr. Die Verantwortlichen begrüßten 16 einsatzbereite Spieler zu Beginn und konnten somit aus dem Vollen schöpfen. Von Beginn an übernahmen die DJK-Oldies dann auch das Kommando auf dem Kunstrassenplatz. Geschickt ließ man Ball und Gegner laufen und kam auch so zu einigen guten Torchancen. Doch im Abschluss klappe es einfach nicht. Die Genauigkeit  bzw. die letzte Konsequenz fehlte bei der Verwertung der Möglichkeiten. Der Gast aus Wehr hielt dagegen und versuchte das Spiel offen zu gestalten. Das Tor von Rainer Schambach konnte aber  nur selten ernsthaft in Gefahr gebracht werden. So wurden dann auch mit einem 0:0 die Seiten gewechselt. Nachdem anfangs der 2. Halbzeit  albzeitfür eine kurze Zeit die Ordnung bei den Platzherren verloren gegangen war, wurden die DJK-Oldies jedoch mit zunehmender Spieldauer wieder spielbestimmender. Doch vor dem Tor des Gegners sollte es einfach nicht klappen. Entweder versagten die Nerven der DJK-Spieler beim Abschluss oder der gute Torhüter der Wehrer war zur Stelle und konnte für seine Mannschaft klären. Da auch die Abwehr der DJK nichts mehr anbrennen ließ trennte man sich schließlich mit einem alles im Allen gerechtem 0:0.

Folgende Spieler traten für die DJK an: R. Schambach, S. Windhäuser, A. Herrmann, A. Glogger, H. Krämer, P. Uenzen, C. Zannin, D. Pickenhahn, T. Szymanski, M. Zimmer, K. Seurer, J. Molas, P. Moskopp, R. Friedemann und R. Marci.

Das nächste Spiel bestreiten die DJK-Oldies am Samstag, 27.04.2019. In einem weiteren Heimspiel empfängt man den FC Bassenheim. Anstoß ist um 15.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Pommerhof. Die Verantwortlich hoffen auf eine ähnlich starke Beteiligung der Aktiven wie zuletzt. (Bericht von Hans-Werner Kraus)

 

Kreisliga D Süd – 22. Spieltag:

Zwote gibt sich keine Blöße

SG Nettetal II vs. DJK Plaidt II 1:3 (1:2)

Aufgrund des speziellen Hartplatzes in Rüber sowie einem plötzlichen Wintereinbruch inklusive starkem Schneetreiben, hatten die Gäste aus Plaidt ziemliche Schwierigkeiten in die Begegnung zu finden. Folgerichtig ging der Tabellenletzte SG Nettetal II, durch einen Treffer von Maximilian Schleich, verdient mit 1:0 in Führung (11.). Mit Besserung der Wetterlage wurde der Favorit aus Plaidt seiner Rolle dann auch gerecht und drehte durch Tore von Marcel Kropf (36.) und Marco Braun (43.) die Partie. Nach dem Seitenwechsel sorgte Adler-Joker Ricardo Strolla, gegen rustikal agierende Gäste, für den 1:3-Endstand (67.). “Es war am Anfang schwer für die Mannschaft ins Spiel zu kommen bei den bekannten Umständen. In der zweiten Halbzeit wurden wir dann besser und konnten drei wichtige Punkte mitholen“, so Strolla nach der Partie.

Torfolge: 1:0 Maximilian Schleich (11.), 1:1 Marcel Kropf (36.), 1:2 Marco Braun (43.), 1:3 Ricardo Strolla (67.)

Kader DJK Plaidt II: Mark Riebensahm, Björn Heinrichs, Michael Buchmann, Andreas Lombard, Rene Schmitt, Steffen Brenner-Müller (74. Max Schmitz), Marco Braun, Christian Pfeiffer (80. Alexander Stein), Justin Vetter, Thomas Lehmann (63. Ricardo Strolla), Marcel Kropf.

Nächstes Spiel: Am Freitag (26.04.2019) steht dem Tabellenzweiten aus Plaidt mit dem TV Kruft eine schwierige Aufgabe bevor. Die Gäste haben in diesem Jahr erst ein Spiel verloren. Anstoß auf dem Kunstrasenplatz am Pommerhof ist um 20.00 Uhr.

 

DJK “Wernerseck” Plaidt – 1. Mannschaft:

Adlerjungs besuchen Fledermäuse

Wunderbare Fotos haben uns aus Valencia erreicht. Unsere DJK-Spanien-Abordnung war am Sonntagabend zu Gast im legendären Estadio Mestalla in Valencia und sah live das Stadtderby der La Liga zwischen dem FC Valencia und UD Levante. Am Ende siegte der Favorit mit 3:1, sehr zur Freude unseres Gastgebers Samuel Forment-Queralt. Am heutigen Montag bricht der DJK-Tross die Heimreise nach Deutschland an, mit tollen Fotos und vielen Erinnerung im Gepäck.