Bericht Kreispokal und Vorschau

Bericht Kreispokal und Vorschau

 

Viertelfinale Kreispokal C / D Klassen:

4 Tore in 5 Minuten sorgen für Plaidter Pokal-KO

SV Leimersdorf vs. DJK Plaidt II 6:2 (4:2)

Am Dienstabend reiste die arg gebeutelte DJK Plaidt II zum Aufstiegsaspiranten der Kreisliga C Ahr, dem SV Leimersdorf. Die Vorzeichen für die Gäste standen alles andere als gut, denn zahlreiche Ausfälle führten sogar dazu, dass die Plaidter Verantwortlichen eine Spielabsage ernsthaft in Betracht gezogen haben. Dazu beigetragen hat auch die mangelnde Bereitschaft der Heimelf, dass Spiel frühzeitig auf einen anderen Termin zu verlegen.

Trotz allem lieferten die Adler einen spannenden Pokalfight. Zumindest eine gute halbe Stunden. Die Tore von Dave Alsbach (29.) und David Krobbach (37.) ließen die Seemann-Elf kurzfristig auf eine Überraschung hoffen. Doch die spielstarken Hausherren sorgten in gerade einmal fünf Minuten für die Vorentscheidung. David Joseph (38.), Mohamed Abou-Ayda (39.), Marc Klesing (41.) und Benedikt Ferber (43.) drehten die Partie noch vor der Pause zu einem 4:2-Zwischenstand. Nach dem Seitenwechsel besorgten Enis Jashanica (62.) und wieder Klesing (69.) den 6:2-Endstand. Anschließend verlegten sich die Gäste auf Schadensbegrenzung. Unterm Strich ein hochverdienter Pokalsieg des SV Leimersdorf.

DJK-Coach Sebastian Seemann kommentiert: „Wir haben eine halbe Stunde lang den Bus vor unserem Tor geparkt. Danach konnten wir dem Druck der Heimelf leider nicht mehr standhalten und haben letztendlich auch in der Höhe verdient verloren.“

Kader DJK Plaidt II: Mark Riebensahm, Max Schmitz, Dave Alsbach, Pascal Wichowski, Ramon Schuh, Michael Buchmann, Marcel Kropf (60. Jannik Blin), David Krobbach (73. Tim Ohlig), Timo Engels, Philipp Grünenwald (87. Matthias Paffhausen), Lars Angemeer.

 

 

Kreisliga C Mayen – 14. Spieltag:

SG Eich II vs. DJK Plaidt II

Freitag, 15.11.2019 um 19:30 Uhr, Rasenplatz Nickenich

Am kommenden Freitag reist die Zweitvertretung der DJK Plaidt zum Rückrundenauftakt nach Nickenich zur SG Eich II. Beide Teams haben ein enttäuschendes Wochenende hinter sich. Dabei werden die Plaidter versuchen, eine missglückte Woche doch noch zu einem positiven Abschluss zu bringen. Dem fast schon blamablen Unentschieden gegen die bis dato punktlose SG Nettetal am vergangenen Freitag, folgte das deutliche Pokal-Aus am Dienstagabend in Leimersdorf (siehe o.s. Bericht).

Die Heimelf, welche das Hinspiel in Plaidt deutlich mit 5:0 für sich verbuchte, wird dagegen ausgeruht in die Partie gehen. Die geplante Partie am vergangenen Wochenende gegen TuS Mayen II wurde ins neue Jahr verlegt. Zuvor setzte es für die Mannschaft um Trainer Dominik Bersch eine überraschende 2:3-Niederlage beim Kellerkind SG Herresbach II. Dennoch sind die Karten klar verteilt, denn die zweitbeste Offensive der C-Klasse (44 Tore), trifft auf die drittschlechteste Defensive (36 Gegentore). Mit Michael Ahnen (14 Tore), Maximilian Leiss (13 Tore) und Joshua Böttcher (8 Tore), finden sich gleich drei SG-Spieler in den Top 5 der Torjägerliste. Abgesehen davon haben diese drei Spieler schon doppelt so viele Treffer markiert, wie die komplette Adler-Zwote.

Trotz allen negativen Vorzeichen gibt sich der Plaidter Übungsleiter Sebastian Seemann optimistisch: „Der Vorteil für die Rückrunde ist, dass wir quasi gegen jeden Gegner etwas gut zu machen haben. Gegen Eich wollen wir damit anfangen.“

 

 

Kreisliga B Mayen – 14. Spieltag:

SG Eintracht Mendig II vs. DJK Plaidt

Samstag, 16.11.2019 um 17:30 Uhr, Kunstrasen Mendig

Der Schock vom letzten Wochenende ist noch nicht ganz verdaut (wir berichteten), da muss Adler-Coach Andi Samson die Köpfe seiner Spieler schon wieder frei bekommen und seine Jungs auf das nächste schwere Auswärtsspiel fokussieren. Positiv ist immerhin, dass Niklas Roß, zumindest als Zuschauer in Mendig schon wieder dabei sein wird. Ein Einsatz würde für ihn wahrscheinlich zu früh kommen, auch wenn das Gefühl in Armen und Beinen mittlerweile zurückgekehrt ist.

Mit 19 Zählern aus zwölf Spielen steht SG Eintracht Mendig II momentan im Mittelfeld der Tabelle. Die Plaidter Adler konnten 9 der letzten 11 Partien gewinnen und zählen somit nach wie vor zum Spitzen-Quartett der Kreisliga B Mayen. Damit dies auch so bleibt, dürfen sich die Gäste am Samstag keinen Ausrutscher erlauben. Wie schwer es wird, zeigt das letzten Heimspiel der SG Mendig II, welches denkbar knapp mit 0:1 an die SG Niederzissen ging. Nach einer wilden Achterbahnfahrt endete das Hinspiel in Plaidt 5:3 zu Gunsten der DJK.

Das Prunkstück der Plaidter ist definitiv die Offensivabteilung um Routinier Norman Olck. Genau dieser droht jedoch am Samstag auszufallen und über den Gesundheitszustand von Flügelflitzer Martin Paffhausen ist aktuell nur wenig bekannt. DJK-Coach Samson sagt gegenüber der Presse: “Wir erwarten ein schwieriges und spannendes Auswärtsspiel. Es wird eine schwere Aufgabe zählbares mit nach Plaidt zu holen.”