Plaidter Adler mit gutem Lauf

Plaidter Adler mit gutem Lauf

 

Testspiel – Freitag, 14.02.2020:

 

Abseits oder kein Abseits, das ist hier die Frage

 

TG Namedy vs. DJK Plaidt 2:5 (1:2)

 

 

Eich. Ein flottes Freundschaftsspiel sahen die wenigen Zuschauer am Freitagabend auf dem Eicher Horeb. Dabei gab es kaum einen Treffer, bei dem nicht über ein mögliches Abseits spekuliert wurde. Bei drei Plaidter Toren fühlte sich Namedys Trainer Fiedler unfaier behandelt. Aber auch das zweite Tor der TG zum 2:5-Endstand war wohl nicht austrein. Schwamm drüber, am Ende hatten beide Seiten eine ordentliche Trainingseinheit absolviert.

Trotz gutem Start der Gäste aus Plaidt mit Großchancen von Norman Olck und Dennis Niederprüm, ging die TG Namedy mit 1:0 in Führung. Marcel Preis traf per Nachschuss (21.). Bis zur Pause drehten die Plaidter jedoch den Zwischenstand. Niklas Roß nach einem Solo (30.) und Dominik Mürtz per Kopfball (32.) besorgten via Doppelschlag den 1:2-Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel hatten die Plaidter zunächst Probleme ins Spiel zu finden, auch weil die Gastgeber gut verteidigten. Das 1:3 resultierte aus einem schnellen Einwurf von Niederprüm auf Mürtz, welcher eiskalt vollstreckte (60.). Norman Olck mit gutem Stellungsspiel (70.) und Philipp Pohl nach feinem Querpass von Niederprüm (75.), schraubten das Ergebnis auf 1:5 in die Höhe. TG-Angreifer Yannis Thielen traf kurz vorm Schlusspfiff zum 2:5-Endstand.

DJK-Co-Trainer Max Urmersbach sagte anschließend: “Ein sehr wertvolles Testspiel gegen einen sehr engagierten Gegner. Bei uns hat man gemerkt dass die Beine im dritten Spiel innerhalb von sechs Tagen schwer waren und dadurch vor allem das Aufbau- und Zusammenspiel ungenau wurde. Laufleistung, positive Kommunikation und taktische Treue waren vorhanden und darauf kommt es an in solchen Tests.“
 

Nächstes Spiel: Mittwoch, 19.02. um 19:45h gegen TuS Kottenheim in Kottenheim (Kunstrasen Waldstadion)