Vorschau 5. Spieltag Kreisliga

Vorschau 5. Spieltag Kreisliga

Am kommenden Wochenende stehen für die Plaidter Adler zwei Auswärtsspiele auf dem Plan. Allerdings muss nur ein Team auf fremdem Platz antreten. Die erste Fußballmannschaft reist an die Brauerstraße zur Mendiger Rheinlandliga-Reserve. Für die DJK II geht es dagegen im Derby am Plaidter Pommerhof gegen die zweite Mannschaft des FC Plaidt.

 

# # # # # # # # # # # # # # # # #

 

Kreisliga B Mayen – 5. Spieltag:

SG Mendig II vs. DJK Plaidt I

Samstag, 03.10.2020 um 17:30 Uhr in Mendig

„Nach dem Kantersieg am vergangenen Samstag wollen wir natürlich auch aus Mendig etwas Zählbares mitnehmen. Wir wissen jedoch um die Schwierigkeit der Aufgabe und werden die Gastgeber keinesfalls unterschätzen“, gibt Adler-Coach Andi Samson zu Protokoll. Nicht nur aufgrund des 10:0-Erfolg gegen Miesenheim II gehen die Plaidter als Favorit in die Partie. Von den vergangenen acht Vergleichen, gab es sieben DJK-Siege, nur einmal trennten sich die Mannschaften Unentschieden (17.11.2018 in Mendig).

Dass die Begegnung jedoch kein Selbstläufer wird, zeigt ein Blick in die Vorsaison. Vor knapp einem Jahr trafen beide Mannschaften ebenfalls an der Mendiger Brauerstraße aufeinander. Die Samson-Elf siegte damals denkbar knapp mit 1:2. Lucas Saftig (9.) und Max Durben (32.) brachten die Plaidter in Führung, nach dem Anschlusstreffer durch Dennis Schuck (85.) wurde es allerdings nochmal eng.

Ein Vorteil der Plaidter ist die starke Offensivabteilung, welche in fünf Pflichtspielen 23 Treffer markierte. Lediglich bei der knappen 1:2-Niederlage in Herresbach hatte die DJK-Tormaschinerie Ladehemmungen. Samson sagt weiter: „Wir haben aus der letzten Partie ein paar Blessuren mit in die laufende Woche genommen. Unabhängig davon werden wir am Samstag eine schlagkräftige Mannschaft auf dem Platz sehen.“

 

# # # # # # # # # # # # # # # # #

 

Kreisliga C Mayen – 5. Spieltag:

FC Plaidt II vs. DJK Plaidt II

Sonntag, 04.10.2020 um 12:00 Uhr in Plaidt

High Noon am Paidter Pommerhof. „Ein besonderes Spiel, nicht nur für unser Trainerteam – sondern auch für manch einen Spieler“, meint DJK II Übungsleiter Sebastian Seemann. Kein Wunder, schließlich hat Seemann bis zum Jahre 2009 die Schuhe für den FC Alemannia geschnürt. Der Coach ist jedoch nicht der einzige Ex-FC Spieler im Kader der DJK II.

Etwas überraschend ist der bisherige Saisonverlauf der beiden Mannschaften. Während die DJK stark gestartet ist und von vier Begegnungen nur einmal verlor, hat die FC-Reserve nach drei Spielen noch keinen Punkt auf der Habenseite. Das Auftaktprogramm der Alemannen gegen Elztal II, Namedy und Ettringen II war jedoch alles andere als einfach. Zudem traf die FC-Offensive in jeder Partie mindestens einmal.

Das Problem liegt in der Defensivabteilung des FC. Bereits zehn Gegentore kassierten die Mannen um Trainer Albert Hilger im Laufe der aktuellen Spielzeit. Mit beeindruckenden 13 Treffern stellt die Adler-Zwote den besten Angriff der Kreisliga C Mayen. Seemann freut sich auf Sonntag: „Ich hoffe, dass wir die Derbystimmung auf den Platz bekommen und ein solch besonderes Spiel genießen können. Ein positiver Spielverlauf würde dies natürlich einfacher gestalten.“

 

# # # # # # # # # # # # # # # # # #

 

Beide Adler-Teams freuen sich über jeden Zuschauer in Mendig und am Plaidter Pommerhof.