DJK Plaidt stellt Neuzugänge vor

DJK Plaidt stellt Neuzugänge vor

 

RÜCKKEHR ZU DEN WURZELN

Die erste Fußballmannschaft der DJK Plaidt darf ab sofort zwei junge Spieler in ihrem Kader begrüßen. Björn Müller und Tunahan Tekin, beide Jahrgang 1999, schließen sich den Plaidter Adlern an. Neben dem gleichen Geburtsjahr haben die Jungs noch eine Gemeinsamkeit. Beide spielten früher bereits für die JSG Pellenz. Nach der B-Jugend ging es dann für beide Spieler bei der SG 99 Andernach weiter.

Björn Müller wechselte im Jahre 2018 dann zu den Sportfreunden nach Miesenheim und kickte dort bis zum Sommer in der ersten und zweiten Fußballmannschaft. Tunahan Tekin wechselte zunächst zum BSV Weißenthurm und anschließend im Sommer 2019 zu Ata Urmitz.

Foto von links: Björn Müller, Coach Andi Samson und Tunahan Tekin

Die DJK Plaidt freut sich über zwei ehrgeizige Neuzugänge. Plaidts Coach Andi Samson sagt: „Wir freuen uns das Tunahan und Björn sich dazu entschieden haben zukünftig bei uns zu spielen. Beide Spieler sind beruflich etwas eingeschränkt und werden entsprechend nicht nur bei der ersten Mannschaft, sondern auch bei der Zwoten das ein oder andere Mal um Punkte kämpfen. Dabei steht der Spaß am Fußball absolut im Vordergrund.“

 

 

DREI VERSTÄRKUNGEN FÜR DIE PLAIDTER ADLER

Lukas Schlimper (zuvor SV Weitersburg), Tim Pfeffer (TG Namedy) und Kevin Lewerenz (SG 99 Andernach) haben sich in der Sommerpause der DJK Plaidt angeschlossen. Alle drei Spieler verstärken das Team um Coach Andi Samson sowohl quantitativ als auch qualitativ.

Foto von links: Lukas Schlimper, Tim Pfeffer, Kevin Lewerenz und Coach Andi Samson

Lukas Schlimper (25 Jahre) greift nach einer fußballerischen Auszeit nochmal im Seniorenbereich an. Während seiner Jugendzeit beim SV Weitersburg, FV Engers und FC Metternich, spielte Lukas immer Höherklassig. Anschließend wechselte er zu den Senioren des SV Weitersburg (A-Klasse), von wo aus es ihn nun u.a. aus beruflichen Gründen zur DJK verschlagen hat.

Der nächste neue Adlerjunge kommt von C-Ligist TG Namedy. Tim Pfeffer (28 Jahre) ist im Mittelfeld flexibel einsetzbar und den DJK-Fans vor allem aus vergangenen Duellen mit der Spvgg. Burgbrohl bekannt. Angefangen hat seine fußballerische Laufbahn in der Jugend des FV Rheinbrohl. Von dort hat er dann den Schritt in den Seniorenbereich gewagt. Thorven Fiedler holte ihn anschließend zur Spvgg. Burgbrohl, bei welcher er im ersten Jahr direkt die Meisterschaft, Kreismeisterschaft und den Kreispokal holte. Dort sammelte er auch Oberliga-Erfahrungen. Anschließend zog es ihn zusammen mit Trainer Fiedler zur TG Jahn Namedy, von wo aus er nun zur DJK Plaidt wechselt. Tim sagt dazu: „Jetzt bin ich froh über diesen Wechsel und ich freue mich riesig auf das neue Team, die neue Aufgabe und die neue Herausforderung.“

Der dritte Neuzugang kommt von der SG 99 Andernach und wohnt mittlerweile in Plaidt. Kevin Lewerenz (26 Jahre) hat seine komplette Jugendzeit bei der SG Andernach absolvierte. Danach ging es für eine Saison zur SG Eintracht Mendig (Rheinladliga) und anschließend zur SG Eich (A-Klasse). 2018 wechselte Kevin dann zurück zur SG Andernach, wo er überwiegend für die zweite Mannschaft zum Einsatz kam. Vor anderthalb Jahren zog er sich dann eine schwere Knieverletzung zu, an welcher er immer noch laboriert, so dass er voraussichtlich erst nach der Winterpause voll einsatzfähig sein wird.

 

 

 

WELCOME BACK TOM & LUKAS

Nachdem wir in den vergangenen Tagen unsere Neuzugänge vorgestellt haben, möchten wir nun auch zwei Rückkehrer im Kreise der ersten DJK-Fußballmannschaft begrüßen.

Foto von links: Lukas Wilhelmy, Coach Andi Samson und Tom Engels

Nach einer berufsbedingten sowie schöpferischen Fußballpause möchte Lukas Wilhelmy (27 Jahre) nochmal angreifen. Lukas zählte seit seinem Debüt bei den Adler-Senioren im Jahre 2010 zu den Stammspielern innerhalb der ersten Mannschaft. In acht Spielzeiten kam er auf 148 Pflichtspiele (1 Tor) und feierte u.a. zwei Meisterschaften (2011 und 2012) mit seinem Team. Von Ende 2017 bis Sommer 2020 nahm er sich dann wie bereits erwähnt eine Auszeit. In der abgelaufenen Saison kehrte Lukas zurück und absolvierte bis zum Abbruch der Spielzeit acht von zehn Pflichtspielen für die Adler-Zwote. Nun geht es wieder hoch in den Kader der ersten Mannschaft. „Wir freuen uns sehr über die Rückkehr von Lukas, da er ein Spieler mit DJK-DNA ist und zur positiven Stimmung innerhalb des Teams beiträgt“, so Fußball-Abteilungsleiter Holger Krämer.

Der zweite Comebacker heißt Tom Engels und dürfte jedem DJK-Fan bestens bekannt sein. Tom wechselte im Sommer 2017 im zarten Alter von 18 Jahren zur DJK Plaidt. Zuvor wurde der Mittelfeld-Allrounder hervorragend u.a. in der Jugend der SG 2000 Mülheim-Kärlich ausgebildet. Da er zu diesem Zeitpunkt an einem Kreuzbandriss laborierte, verschob sich sein Debüt auf das Frühjahr 2018. Nach seinem Comeback schlug er jedoch voll ein, erzielte 16 Tore in den folgenden 41 Pflichtspielen und bereitete zahlreiche weitere DJK-Treffer mustergültig vor. Zum großen Entsetzen der Plaidter verletze sich Tom dann am 01.09.2019 erneut am Knie und konnte danach, auch aufgrund der Corona-Pandemie, kein Spiel mehr bestreiten. Mittlerweile ist er zum Glück wieder vollständig genesen und steht der ersten Fußballmannschaft somit ab sofort mit alter Stärke wieder zur Verfügung.