Kreisliga B Mayen – 22. Spieltag:

Plaidter Routiniers sorgen für Auswärtssieg

SG Eintracht Mendig II vs. DJK PLAIDT I 1:3 (0:2)

„Es war ein versöhnlicher Abschluss. Ich bin froh, dass mein Team die nötige Ernsthaftigkeit an den Tag gelegt hat“, so Adler-Coach Andi Samson nach dem Auswärtssieg seiner Elf in Mendig. Dabei hätte das Ergebnis noch deutlicher pro Gäste ausfallen können, wenn nicht sogar müssen. Bei sommerlichen Temperaturen überboten sich die Adlerjungs vor allem im ersten Abschnitt beim Auslassen von klaren Möglichkeiten. Der 0:2-Pausenstand, welchen die beiden DJK-Routiniers Dominik Mürtz (31.) und Martin Paffhausen (42.) besorgten, war sehr schmeichelhaft für die Gastgeber.

Nach dem Seitenwechsel wendete sich das Blatt zunächst. Die Plaidter wirkten pomadig und schlapp in den Zweikämpfen. Der 1:2-Anschlusstreffer durch Moritz Waldecker (49.) war die logische Konsequenz aus der Passivität der DJK. Um die Partie vollendes zu drehen fehlte der Heimelf allerdings die Defensivstärke, welche das Team um Robin Sager und den scheidenden Martin Steinsiek sonst auszeichnet. So hätte Kevin Neumann bei seinem Treffer zum 1:3 (70.) auch ohne weiteres auf den mitgeeilten Oliver Pung ablegen können. Ein Gegenspieler war weit und breit nicht in Sicht. Als abschließendes Highlight aus Sicht der Plaidter bekam DJK-Torwarttrainer Rainer Schambach noch ein paar Einsatzminuten und zählt mit seinen 59 Jahren wahrscheinlich zu den ältesten jemals eingesetzten Aktiven im Adler-Dress.

Am Ende einer starken Saison landet die DJK Plaidt somit auf Rang 3 mit 16 Siegen aus 22 Begegnungen und einem Torverhältnis von 74:29. Coach Samson fand persönliche Schlussworte zur abgeschlossenen Spielzeit: „Die erfolgreichste Saison seit mehr als 20 Jahren für die DJK, die mit Abstand schwierigste Saison für mich persönlich in den letzten Jahren.“

Torfolge: 0:1 Dominik Mürtz (31.), 0:2 Martin Paffhausen (42.), 1:2 Moritz Waldecker (49.), 1:3 Kevin Neumann (70.)

.

Kreisliga C Mayen – 24. Spieltag:

Comeback einiger DJK-Urgesteine

SG Ettringen II vs. DJK PLAIDT II 3:1 (2:1)

Im Vorfeld des letzten Spieltages hagelte es Absagen für die Trainer der DJK Plaidt II. So stand bis einen Tag vor Spielbeginn noch nicht fest ob die Plaidter mit 11 Mann auf dem Hartplatz in Ball antreten können. Eine Spielabsage am letzten Spieltag wollten die DJK-Verantwortlichen allerdings um jeden Preis umgehen. So war viel Kreativität gefragt und am Ende kamen sage und schreibe 6 Spieler zum Einsatz, teilweise sogar über 90 Minuten, welche in dieser Saison noch keine Minute auf dem Platz standen.

Umso überraschender gingen die Plaidter sogar in Führung. Einer der reaktivierten DJK-Urgesteine, nämlich Timo Engels, traf sehenswert per Freistoß zur Führung für seine Farben (17.). Der Jubel im Beller Wald war jedoch gerade erst verstummt, da antwortete Ettringens Simon Breitbach mit dem Ausgleich (20.). Kurz darauf ließ Philipp Schäfter sogar das 2:1 folgen und den Plaidtern schwante nichts Gutes. Überraschenderweise fingen sich die Gäste jedoch schnell wieder und hielten sich bis in die Schlussphase schadlos. Erst das 3:1 durch Felix Sturm (80.) setzte den Schlusspunkt einer fairen und ausgeglichenen Partie.

DJK Co-Trainer Lars Angemeer war voll des Lobes für seine zusammengewürfelte Mannschaft: „Ich muss den Jungs, die heute die Knochen hingehalten haben, ein Riesenkompliment aussprechen. Was heute spielerisch nicht möglich war, haben die Jungs mit einer tollen kämpferischen Leistung ausgeglichen. Vielen Dank vor allem an die zahlreichen „Inaktiven“. für die Unterstützung.“

So beendet die DJK Plaidt II eine Saison frei von Abstiegssorgen am Ende auf dem 8. Tabellenplatz der Kreisliga C Mayen bei einem nahezu ausgeglichenen Torverhältnis von 44:46.

Torfolge: 0:1 Timo Engels (17.), 1:1 Simon Breitbach (20.), 2:1 Philipp Schäfer (25.), 3:1 Felix Sturm (80.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.