Kreisliga B Mayen – Nachholspiel:

SCHLIMPER, PUNG UND OLCK DREHEN DIE PARTIE

DJK Plaidt I vs. SG Mendig II 3:1 (0:1)

Plaidt. Die erste Fußballmannschaft hat das Nachholspiel am Mittwochabend erfolgreich gestaltet und steht nach zwölf Partien in der Kreisliga B Mayen punktgleich mit Kruft/Kretz auf Rang zwei der Tabelle.

Allerdings erwiesen sich die Gäste der SG Mendig II, besonders im ersten Abschnitt, keinesfalls als Punktelieferant. Vielmehr agierte das Team ums Trainerduo Steinsiek/Sager als ebenbürtiger Gegner. Begünstigt wurde die Spielweise der Gäste durch den frühen Treffer von Youngster Tobias Emmerichs, welcher einen Fehler in der Plaidter Hintermannschaft gekonnt ausnutzte (1.). Danach hatte Mendig weitere gute Möglichkeiten und hätte das Ergebnis bis zum Pausenpfiff deutlicher gestalten können. Pfosten, Latte sowie ein gut aufgelegter Plaidter Schlussmann Dominik Klein verhinderten jedoch den zweiten Treffer. Auf der Gegenseite wäre nach einem Foul an Oliver Pung kurz vor der Pause ein Elfmeter fällig gewesen, der Unparteiische verlegte das Vergehen jedoch außerhalb des Strafraums.

„Das Gegentor nach wenigen Sekunden hat uns gar nicht ins Spiel finden lassen. Die erste HZ sind wir nur hinterhergelaufen und können froh sein, dass wir nur mit 0-1 in die Pause sind. Nach einer emotionalen Halbzeitansprache sind wir mit einer Körpersprache auf den Platz zurückgekehrt, wie wir uns das vorstellen“, so DJK Co-Trainer Dennis Niederprüm.

Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Hausherren mit zunehmender Spieldauer das Kommando. Startschuss für die Aufholjagd war schließlich ein Foulspiel am Plaidter Simon Schmitt innerhalb des Strafraums. Den fälligen Elfmeter verwandelte Lukas Schlimper sicher zum 1:1-Ausgleich (63.). Danach drückten die Plaidter auf die Führung und wurden zehn Minuten vor Spielende belohnt. Nach einem Zuspiel des eingewechselten Norman Olck traf DJK-Winterneuzugang Oliver Pung aus äußerst spitzem Winkel flach ins lange Toreck (80.). Den Schlusspunkt setzte Routinier Olck höchstpersönlich, nachdem er bei einem langen Abschlag gut spekulierte und den Ball unhaltbar in den Winkel setzte (90. + 3.).

Der Fokus der Plaidter Adler liegt nun auf dem Topspiel am Sonntagnachmittag (03.04.) bei der SG Mosel Löf. Anstoß auf dem Kunstrasenplatz in Löf ist um 14:30 Uhr. Am nächsten Mittwoch (06.04.) folgt dann das Kreispokal-Viertelfinale gegen den SV Remagen in Plaidt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.